Polizeiberichte Region Heilbronn , Kreise Hohenlohe , Neckar-Odenwald , Main-Tauber 31.12.2015

Archivbild Polizeihubschrauber im Einsatz

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Offenau: Einbrecher gehen Einfamilienhaus an Am vergangenen Mittwoch, zwischen 15.30 Uhr – 21.50 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Bachenauer Straße ein. Hierzu beschädigten sie die Glasscheibe eines Küchenfensters und verschafften sich so Zutritt zum Haus. Im Gebäude durchsuchten die Täter sämtliche Schränke und Kisten und erbeuteten so Markenschmuck in vierstelligem Bereich. Der oder die Täter verließen das Gebäude wieder durch eine Seitentüre. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter 07132/93710 entgegen.

Leingarten: Flüchtiger Autofahrer dreht durch

Am Mittwoch , gegen 16.00 Uhr befährt ein 26-jähriger Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit seinem Pkw zunächst die Schlossstraße in Kirchhausen. Hierbei versucht er trotz hohem Verkehrsaufkommen und Gegenverkehr mehrere Pkws zu überholen. Bei diesem Überholmanöver kollidiert er zunächst mit einem Lkw. Hier wird er zurück aus seine Fahrspur geworfen und touchiert dort die nachfolgenden 2 Pkw. Der 26-jährige setzt trotz des Unfallgeschehens ungerührt seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Von einem der geschädigten Pkw-Lenker wird der Mann zunächst durch einige Straßenzüge in Kirchhausen und im weiteren Verlauf bis nach Leingarten verfolgt, wo der Unfall-verursacher mit seinem Fahrzeug letztendlich liegen bleibt. Als der Geschädigte den 26-jährigen zur Rede stellen wollte ging dieser sofort auf ihn los. Hierbei wurde der Geschädigte so stark misshandelt, dass er schwere Verletzungen erlitt. Bei der körperlichen Auseinandersetzung kam es erneut zu einem Auffahrunfall auf den bereits stehenden Pkw des Unfallverursachers. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf ca. 10.000 Euro belaufen. Nach der Schlägerei flüchtete der Mann zu Fuß weiter in Richtung Ortsmitte Leingarten, wo er von einer Streifenwagenbesatzung gestellt werden konnte. Hierbei wurde auch ersichtlich, dass der Mann wohl unter einer folgenschweren psychischen Erkrankung leitet. Seinen Führerschein musste er abgeben, anschließend wurde er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Zeugen oder Geschädigte werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter 07134/5130 zu melden.

Erlenbach: Wohnaus aufgebrochen

Unbekannte Täter hebelten am Mittwoch, in der Zeit zwischen 13.45 – 18.00 Uhr die Terrassentüre eines Einfamilienhauses im Langenweg auf. Im Erdgeschoß und im Obergeschoß werden sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht. Die Täter erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter 07132/93710 entgegen.

Main-Tauber-Kreis:

Tauberbischofsheim:

28-jährigen Mann niedergeschlagen

Am Mittwoch, gegen 20.38 Uhr wird ein 28-jähriger Mann aus Tauberbischofsheim in der Tauberkreuzung Opfer einer schweren körperlichen Attacke. Offenbar wird er von drei Tätern von hinten niedergeschlagen und fällt hierbei zu Boden. Als er bereits am Boden lag, wird er von einem der drei Täter mit Fußtritten gegen den Kopf misshandelt. Hinzukommende Zeugen können die drei Täter gerade noch beschreiben, bevor sie unerkannt entkommen können. Geraubt wurde nach derzeitigem Stande nichts. Der Geschädigte erlitt Prellungen am Hinterkopf und Stirn, Platzwunden und einen ausgeschlagenen Zahn. Auffällig war, dass alle drei Täter Einkaufstüren der Fa. Lidl oder Aldi dabei hatten. Der Hauptschläger war ca. 170 cm groß, ca. 60 Kg schwer, die Haare an den Seiten sehr kurz, mittig Irokesenschnitt, war bekleidet mit grauer Jacke und Jeanshose. Die beiden Mittäter waren etwas größer, ca. 175 – 180 cm groß, etwas fülligere Statur als der Haupttäter, einer war bekleidet mit dunkelblauem Pulli. Die Täter flüchteten zunächst grob in Richtung Radweg Impfingen und im Bereich des Holzsteges nach rechts in Richtung Fa. Weihrauch. Sachdienliche Hinweise auf die drei Schläger nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/810 entgegen.

Tauberbischofsheim: Einbrecher gehen Schule an

In der Zeit zwischen 28.12., 11.00 Uhr auf 29.12. ,15.00 Uhr hebelten unbekannte Täter ein ebenerdiges Fenster auf der Westseite der ehemaligen Schule in der Pestalozziallee auf. Danach stiegen sie sein und versuchten einen im Voyer untergebrachten Getränkeautomaten aufzuhebeln. Anschließen versuchten die Täter ihr Glück an verschiedenen Bürotüren. Entwendet wurde nichts, das Gebäude wurde über das Einsteigsfenster wieder verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

Hohenkohekreis :

Creglingen: Reifen zerstochen In der Zeit von 29. 12. auf 30.12.2015, zersticht ein unbekannter Täter den hinteren linken Rei-fen des Pkw Peugeot 407 in der Hauptstraße. Die Geschädigte hatte dort ihr Fahrzeug ordnungsgemäß geparkt. Zudem wurde bekannt, dass ihr seit Anfang Dezember in 3 Fällen die Luft aus den Reifen ge-lassen wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter 07931/54990 entgegen.

 

PP Heilbronn