Polizeiberichte Region Main-Tauber-Kreis 22.08.2017

Arcivbild Polizei an der LEA Wertheim

Weikersheim: Scheibe eingeworfen – Suche nach dunklem BMW

Auf der Suche nach drei Unbekannten sowie einem dunklen BMW, in welchem sich die Täter nach einer Sachbeschädigung am frühen Dienstag aus dem Staub gemacht haben, sucht derzeit die Polizei Bad Mergentheim. Das Trio wurde gegen 0.30 Uhr dabei beobachtet, wie es mit einem Fahrrad die Seitenscheibe eines Buswartehäuschens am Bahnhof einschlug. Einer der Täter war mit einer grauen Jacke bekleidet. Anschließend setzten sich die drei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren in einen dunklen BMW, vermutlich aus der 3er Serie, und fuhren in Richtung Stadtmitte davon. Eine Zeugin konnte vom Kennzeichen MGH-??? ablesen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 09341 5499-0, melden.

Bad Mergentheim: Nach Unfall das Weite gesucht

Auf einem Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro wird der Besitzer eines Autos vermutlich sitzen bleiben, sollte der Verursacher nicht ermittelt werden können. Am Montagabend zwischen 17 und 20 Uhr hatte ein 26-Jähriger seinen VW Golf in der Agnes-Schreiber-Straße, Höhe Gebäude 43, abgestellt. Bei seiner Rückkehr bemerkte er an der Heckstoßstange des Autos einen frischen Unfallschaden und verständigte daraufhin die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten blaue Lackantragungen fest und sicherten sie, da sie aller Wahrscheinlichkeit nach vom Fahrzeug des Unfallverursachers stammen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 09341 5499-0, melden.

Creglingen: Nach Unfall weitergefahren – Zeugin nimmt Verfolgung auf

Weil ein LKW-Fahrer nach einem Unfall am Montagmittag bei Creglingen einfach weitergefahren ist, nahm eine Zeugin kurzerhand die Verfolgung mit ihrem PKW auf und verhalf so der Polizei, den mutmaßlichen Unfallverursacher zu ermitteln. Auf seiner Fahrt mit einem LKW samt Anhänger von Archshofen in Richtung Tauberzell geriet ein 55-Jähriger auf der Landesstraße 2251 zu weit nach links und streifte dort einen entgegenkommenden Laster, sodass an diesem Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstand. Anschließend fuhr er weiter, anstatt anzuhalten und die Polizei zu informieren. Eine Frau hatte den Unfall beobachtet und nach kurzer Verfolgung des Unfallversuchers das Kennzeichen seines Fahrzeugs notiert. Im Anschluss übergab sie dieses der Polizei, welche den 55-jährigen Fahrer daraufhin rasch ermitteln konnte. Dieser muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Weikersheim: Fenster beschädigt

Eine Sachbeschädigung an einem Firmengebäude in Weikersheim wurde der Polizei am Montag gemeldet. Offensichtlich hatten Unbekannte zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, drei Fensterscheiben an dem Gebäude in der August-Laukhuff-Straße eingeschlagen. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei Weikersheim, Telefon 07934 994-0, melden.

Lauda-Könighofen: Reifen an mehreren Autos platt gestochen – Zeugen gesucht

Mindestens fünf Autoreifen stach ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Montag in Lauda platt. Wie bislang bekannt ist, machte sich der Täter zwischen 22 und 7 Uhr an vier Autos zu schaffen, die in der Rebgutstraße abgestellt waren. Dort stach er mit einem unbekannten Gegenstand in die Reifen, sodass aus diesen die Luft entwich und Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand. Hinweise auf den Täter hat die Polizei Lauda-Königshofen bislang nicht, hofft jedoch unter 09343 6213-0 auf solche.

Lauda-Königshofen: Grubber gestohlen

Auf zwei Grubber samt Zubehör hatten es unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende in Oberlauda abgesehen. Die Täter entwendeten einen auf einer Wiese im Gewann Schmachtenberg / Ziegler abgestellten blauen Saatgutgrubber des Herstellers Rau. Der Grubber ist zirka zwei Meter breit und war mit einer Kurbel für den Nachläufer versehen. Zudem wurde ein roter Tiefengrubber des Herstellers Vintzki, etwa 2,20 Meter breit, gestohlen. Auffallend an diesem ist eine Schweißnaht mit neu angebrachter Halterung. Die beiden landwirtschaftlichen Arbeitsgeräte haben einen Wert in Höhe von insgesamt rund 1.000 Euro. Aufgrund der Örtlichkeit muss davon ausgegangen werden, dass die Diebe ortskundig sind. Hinweise zur Aufklärung des Falls wird erbeten an die Polizei Lauda-Königshofen, Telefon 09343 6213-0.

Freudenberg: Betrunken mit Fahrrad gestürzt

Keine Verletzungen aber Ärger mit der Polizei handelte sich ein betrunkener Radfahrer am späten Montag in Freudenberg ein. Kurz vor 23 Uhr befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Fahrrad von Bürgstadt nach Freudenberg. Offensichtlich weil er zuvor deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte, ehe er sich auf den Drahtesel gesetzt hatte, stürzte er in Höhe einer Tankstelle. Verletzt wurde der Mann dabei nicht. Ins Krankenhaus musste er dennoch gebracht werden. Dieses Mal aber von der Polizei – um eine Blutprobe abzugeben. Zudem musste er um auszunüchtern über Nacht in einer Zelle des Polizeireviers bleiben. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr folgt.

Wertheim: Unfall beim Überholen – 30.000 Euro Schaden

Blechschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstand bei einem Unfall am Montag bei Wertheim. Mit einem VW Tiguan befuhr ein 52-Jähriger die Landesstraße 2310 von Bettingen in Richtung Urphar. Kurz vor einer Kläranlage setzte er zum Überholen eines vorausfahrenden Mercedes an, hatte dabei aber übersehen, dass ein hinter ihm fahrender Opelfahrer bereits zum Überholen angesetzt hatte. Die Fahrzeuge stießen daraufhin seitlich zusammen und kollidierten im Anschluss mit dem Mercedes. Alle Fahrzeuginsassesn blieben unverletzt. Die Autos wurden jedoch so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

BAB/Großrinderfeld: Betrunken auf der Autobahn

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen polnischen Autofahrer. Der 46-jährige Mann befuhr am Sonntagnachmittag mit einem Audi die A81 aus Richtung Heilbronn kommend in Richtung Würzburg. Da er offensichtlich nicht mehr in der Lage war, seinen PKW auf der Fahrspur zu halten und in Schlangenlinien unterwegs war, verständigten Zeugen die Polizei. Diese konnte den Audi zwischen der Anschlussstelle Tauberbischofsheim und der bayerischen Landesgrenze, auf dem Parkplatz Grundgraben anhalten und den Fahrer kontrollieren. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,75 Promille. Der 46-Jährige musste die Beamten begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Zudem wurde sein Führerschein sowie aufgrund der zu erwartenden Strafe eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro von der Polizei einbehalten.

Külsheim: Gartenhausbrand

Auf mehrere Tausend Euro wird der Schaden geschätzt, der bei einem Gartenhausbrand am Dienstagmorgen in Külsheim entstand. Eine Zeitungsausträgerin bemerkte das Feuer in der Goethestraße gegen 5.40 Uhr und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Diese rückte an und löschte den Brand. Das Gartenhaus wurde jedoch völlig zerstört. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Noch unklar ist die Entstehung des Brandes. Die Polizei Külsheim ermittelt und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese mögen sich unter Telefon 09345 241 melden.

 

Nachtrag : 

Wie bereits berichtet, brannte am Dienstagmorgen in Külsheim ein Gartenhaus. Wie sich nun bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellte, wurden Spuren von Brandbeschleuniger festgestellt. Es wird daher von einer Brandstiftung ausgegangen. In der Tatnacht hielten sich im Zeitraum von ca. 23 bis 01 Uhr Jugendliche am Spitalbrunnen auf. Wer Hinweise zu diesen Personen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Külsheim unter Telefon 09345 241 in Verbindung zu setzen.

PP Heilbronn

 

 

Bilder Stadtmeisterschaften Wertheim in Dertingen Finale 19.07.2015 Teil 1