Polizeiberichte Region Main-Tauber-Kreis 24.08.2017

Rico_Loeb / Pixabay - Polizei / Feuerwehr im Einsatz

Lauda-Königshofen/Messelhausen: Ohne Fahrerlaubnis mit Kraftrad gestürzt

Bei dem Sturz mit einem Kraftrad verletzte sich ein 14-Jähriger am Mittwochabend in Messelhausen. Der Junge war ohne Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis auf der Kreisstraße 2800 in Richtung Messelhausen unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Bereich einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den 14-Jährigen in ein Krankenhaus. An dem Kraftrad entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Sowohl der 14-Jährige als auch die 16-jährige Fahrzeughalterin müssen nun mit Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis beziehungsweise wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Lauda-Königshofen: Unfallflüchtige ermittelt

Als eine 85-Jährige am Mittwochabend mit ihrem Toyota rückwärts aus der Parkbucht einer Tiefgarage in der Bahnhofstraße in Lauda ausparkte, kam es zum Zusammenstoß mit dem geparkten Fiat einer 18-Jährigen. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro zu kümmern, setzte die 85-Jährige ihre Fahrt fort. Später konnte die Polizei den im Parkhaus stehenden Toyota als Verursacherfahrzeug feststellen. Die 85-Jährige muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen.

Tauberbischofsheim/Hochhausen: Baustellenabsperrung und -leuchten entwendet

An einer Baustelle in der Straße Mühlenwörth in Hochhausen entwendeten Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Baustellenabsperrung und mehrere Baustellenleuchten, wobei sie eine weitere Baustellenleuchte beschädigten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, unter der Telefonnummer 09341 810, zu melden.

Craintal: Drei Fahrzeuginsassen unter Drogenbeeinflussung

Im Rahmen einer Kontrolle eines Fahrzeugs in Craintal stellte sich am Mittwochabend heraus, dass alle drei Insassen offensichtlich Cannabis konsumiert hatten und davon ein 14-jähriges Mädchen von ihrer Wohngruppe vermisst wurde. Bevor und während die Polizeibeamten den 19-jährigen Fahrer überprüften und sich ein Verdacht ergab, dass er aktuell unter Drogenbeeinflussung stand, mischte sich der 18-jährige ausfällige Beifahrer immer wieder ein, beschimpfte die Beamten und missachtete ausgesprochene Platzverweise. Daraufhin mussten die Polizisten den Mann wiederholt zurückdrängen. Über die 14-jährige Mitfahrerin erfuhren die Beamten, dass sie anscheinend von einer Wohngruppe abgängig war, weshalb sie zur Dienstelle gebracht und dort von einer Mitarbeiterin der Wohngruppe abgeholt wurde. Bei dem 19-Jährigen bestätigte sich bei einem Test eine Drogenbeeinflussung. Alle drei Personen müssen nun mit Anzeigen rechnen.

 

PP Heilbtonn

 

Bildergalerie Integranz Wertheim Veranstaltung 09.Juni.2011