Polizisten brauchen besseren Schutz -Kommentar von Thomas Reisener

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts – Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- Euro

Santos Werkzeugmaschinen UG CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- €uro CNC Drehmaschine Fabrikat: Monforts Typ: RNC 3 Baujahr: 1996 Steuerung: Fanuc GE 15-T • Späneförderer • c-Achse • Angetriebene Werkzeug • […mehr]

Feinkost,Käse,Spezialitäten

Feinkost Paradies Rödermark – Hausgemachte Mediterrane Spezialitäten aus Spanien,Italien,Griechenland und Türkei

WerbePartner Nachrichten Auf den Frischemärkten in Ihrer Region – Qualtität, die Sie schmecken Mittwochs auf dem Wertheimer Marktplatz von 09.00 – 18.00 Uhr Als Familienbetrieb widmen wir uns täglich der Herstellung von frischen Feinkostsalaten, Cremes […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Polizei im Einsatz

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Die Gewalt gegen Polizeibeamte hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Inzwischen wird in NRW alle 30 Minuten ein Polizeibeamter verbal oder körperlich angegriffen. Bundesweit sind seit 1945 mehr als 400 Polizisten im Einsatz gestorben. Es ist unbestreitbar, dass die Polizei mehr Schutz braucht. Aber sind Taser das richtige Instrument dafür?

Die Polizisten selbst fordern die Einführung der Elektro-Distanzwaffe mit Nachdruck. Sie lähmt ihre Opfer aus sicherer Entfernung und kann schon gezückt werden, wo der Einsatz von Schusswaffen noch verboten ist. Mit Tasern können Polizisten sich wirksam und rechtssicher schützen.

Unbestreitbar ist aber auch, dass Taser-Einsätze oft anders als geplant verlaufen. Die drei Taser-Toten, die Deutschland bislang zu beklagen hat, mögen an Vorerkrankungen gestorben sein und nicht allein am Taser. Aber dass alle drei auch ohne Taser-Einsatz gestorben wären, will bislang auch kein Staatsanwalt behaupten. Eine Waffe, die Arm- und Beinmuskeln lähmt, ist auch für den Herzmuskel gefährlich. Man muss kein Arzt sein, um das zu ahnen. Zumal Studien in den USA Fälle zuhauf dokumentiert haben, in denen Taser eindeutig und ursächlich getötet haben.

Nachvollziehbar, dass NRW mit der Einführung zögert. Dass NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sein Zaudern mit leeren Kassen begründet, leuchtet indes nicht ein. Diese Landesregierung brüstet sich bei jeder Gelegenheit damit, jährlich Hunderte neuer Polizeistellen zu schaffen. Dann sollte sie auch die Mittel haben, die für den Schutz der Beamten notwendig sind. Und wenn sie berechtigte Zweifel an der Legitimität von Tasern haben sollte, muss sie eben alternative Vorschläge vorlegen. Am Geld darf der Schutz der Polizisten in NRW jedenfalls nicht scheitern.

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012