Rathaus Wertheim : Vorbereitungskonzert für „Jugend musiziert“ im Barocksaal

Zwei von drei Klavierschülern aus Wertheim, die sich für den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert haben. Von links: Felix Liebler, Lehrerin Fedra Blido und Antonia Ebert. Foto: Jugendmusikschule Wertheim

Vorbereitungskonzert für „Jugend musiziert“

Wettbewerb auf Landesebene rückt näher

Die Städtische Jugendmusikschule lädt am Freitag, 24. März, um 19 Uhr zu einem Konzert in den Barocksaal des Rathauses ein. Die Wertheimer Teilnehmer des 54. Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ präsentieren sich und ihr musikalisches Programm.

Den Anfang im Barocksaal macht der 12-jährige Schüler Julian Roth aus der Gesangsklasse von Edeltraud Rupek. Er wird am 7. April in der Altersgruppe 3 in Bad Kissingen (bayerischer Landeswettbewerb) antreten. Begleitet wird er am Flügel von der Wertheimer Klavierlehrerin Evgenia Skripal.

Nur siebzehn Solisten insgesamt, in allen Fächern und Altersgruppen, haben in der Region Main-Tauber, Hohenlohe und Schwäbisch Hall die Weiterleitung geschafft und dürfen in Heidenheim beim baden-württembergischen Landeswettbewerb antreten. Drei davon kommen aus der Klasse von Fedra Blido und tragen am Freitag ebenfalls ihr Wettbewerbs Programm vor. Es sind Leopold Braun, Antonia Ebert und Felix Liebler. In den Altersgruppen 3 und 4 werden sie sich am 29. März in Heidenheim ein weiteres Mal einer Fach-Jury stellen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Stadtverwaltung Wertheim