Raubüberfall auf Lottogeschäft – Täter weiterhin flüchtig

[easy-social-share buttons="facebook,whatsapp,messenger,twitter,google,mail,more,pinterest,tumblr,vk,love,xing,blogger,aol,livejournal" morebutton="1" morebutton_icon="plus" counters=1 style="button" point_type="simple"]

Raubüberfall auf Lottogeschäft – Täter weiterhin flüchtig

GROßOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Dienstagnachmittag betrat ein maskierter Unbekannter mit einer Schusswaffe ein Lottogeschäft. Er rechnete jedoch nicht mit der Gegenwehr des Besitzers und flüchtete ohne Beute. Die Ermittlungen hat noch vor Ort die Kripo Aschaffenburg übernommen.

 

Etwa gegen 16:20 Uhr betrat ein zunächst Unbekannter ein Lottogeschäft in der Kanzleistraße. Der Mann war hierbei maskiert und trug eine Schusswaffe bei sich. Noch bevor er dem Besitzer gegenüber Forderungen stellen konnte, setzte sich dieser zur Wehr. Im Laufe des Handgemenges verlor der Täter sowohl seine Waffe als auch seine Maske und flüchtete ohne Beute.

Nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken wurde umgehend eine Vielzahl von Streifen zum Tatort geschickt. An der Großfahndung war neben Kräften aus dem benachbarten Hessen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. Vor Ort hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahndung verlief bislang ergebnislos.

Der flüchtige Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • 30 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • schlank
  • komplett schwarz gekleidet

 

Der Sachbearbeiter hofft bei seinen Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat im Bereich des Lottogeschäftes zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet?
  • Wer konnte unmittelbar nach der Tat eine flüchtige Person beobachten, auf welche die oben genannte Beschreibung zutrifft?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg unter Tel. 06021/202-1732 zu melden.

 

PP Unterfranken