Sozialökonom Gert G. Wagner : Frankreich ist Fußball-Weltmeister, weil die Mannschaft am teuersten ist

RonnyK / Pixabay


Der Tagesspiegel:

Berlin (ots) – Frankreich hat die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen, weil das Team den höchsten Marktwert hat. „Der Marktwert ist ein guter Indikator für die Leistungsfähigkeit der einzelnen Spieler“, sagte der Sozialökonom Gert G. Wagner dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Der frühere Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hatte den Sieg des französischen Teams mit seiner Marktwertmethode richtig vorhergesagt. Danach gewinnt das Team, dessen Spieler in der Summe den höchsten Marktwert haben. Frankreichs Mannschaft ist etwas über eine Milliarde Euro wert, das deutsche Team – vor dem Vorrunden-Aus – 880 Millionen Euro. Der WM-Titel wird Frankreich nach Meinung des Ökonomen aber wirtschaftlich nicht nutzen. Solche Effekte würden verpuffen, meint Wagner.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012