Sprecherin der Grünen, Renate Künast, will mehr Werbung für Gemüse anstatt für Süßes

WerbePartner Nachrichten

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Eis Boutique Cafe de Filippo Wertheim am Engelsbrunnen – Seit über 20 Jahren – Ganzjährig durchgehend geöffnet

Ihre Eis Boutique Cafe de Filippo  am Engelsbrunnen in der Fußgängerzone – Feinste Eisspezialitäten – Seit 1999 für Sie in Wertheim ( siehe Auswahl Bildergalerie unten) Ganzjährig durchgehend geöffnet Herbst-/ Wintersaison Oktober – März – […mehr]

Gastronomie

Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren

  Anzeige Schlemmer Express Wertheim Eichelgasse 3 in der FußgängerZone , nur ca. 10m vom Marktplatz entfernt.   Öffnungszeiten : Montags – Samstags 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr , Sonntags  11:00 Uhr bis 20:00 ( […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen Seit Ende Juni 2019 Unsere kleine neue Location im Herzen der Altstadt in der Eichelgasse , […mehr]

jill111 / Pixabay


Saarbrücker Zeitung:

Saarbrücken (ots) – Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, Renate Künast, beklagt eine mangelnde Reklame für Gemüse. Künast sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwoch): „Es gibt zu wenig Werbung für Gemüse, aber zu viel für Süßes.“

Sich den ganzen Tag über ungesund zu ernähren, sei einfach. „Es muss aber umgekehrt einfach sein.“ Die Grüne forderte, endlich ein Werbeverbot für an Kinder vermarktete Produkte einzuführen.

Darüber hinaus kritisierte Künast, dass die Industrie immer noch zu viel Salz, Fett und Zucker verwende. „Deswegen muss man der Industrie sagen: So kann es nicht laufen, dass die gesetzlichen Krankenkassen und die Verbraucher die Folgen tragen.“ Da die Branche von allein kaum Veränderungen vornehmen wolle, müsse es klare Limits für verschiedene Produkte geben, zum Beispiel für Softdrinks. Auch müsse über die Einführung einer Zuckersteuer nachgedacht werden. Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte die Steuer kürzlich abgelehnt.

 

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012