Stadion Bestenheid : Spielbericht SV Viktoria Wertheim – TSV Oberwittstadt 3 : 3

Archivbild
Bei herrlichem Fußballwetter zeigte die Heimelf von Beginn an, dass sie sich heute viel vorgenommen hatte. Der drang der ersten Minuten wurde prompt mit dem 1:0 durch Burak Aksit belohnt. Nach einer schönen Flanke von Labinot Elshani musste Aksit aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten (6. Minute). In der Folge stand die Viktoria gut und ließ nur wenig aus dem Spiel heraus zu. Aksit verpasste nach einer Viertelstunde das beruhigende 2:0 nachzulegen. Im 1 gegen 1 gegen Gästekeeper Friedlein schloss er ab er zu überhastete ab. Gefährlich wurden die Gäste nur nach Standards. So konnte nach einem Freistoß der Ball nicht aus der Wertheimer Gefahrenzone bugsiert werden und der ungedeckte Benedikt Walz köpfte gekonnt über Torwart Jetzlaff (42. Minute). So ging es mit einem 1: 1 in die Halbzeit.
Im zweiten Spieldurchgang schafften es die Gäste aus Oberwittstadt innerhalb von vier Minuten auf einen scheinbar beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung davonzuziehen. In der 50. Minute wurde die Hintermannschaft der Wertheimer quasi überrannt. Nach einem individuellen Fehler eines Viktorianers kombinierten sich gleich fünf Oberwittstädter bis zum Fünfmeterraum durch. Schledorn netzte dann aus kurzer Distanz ein. In der 54. Minute verwandelte Dominik Rolfes anschließend einen Freistoß aus 18. Metern direkt in die Maschen. Mit der Hypothek des 1:3 und dem Platzverweis für Felsing nach wiederholtem Foulspiel (gelb-rot in der 58. Minute) schien sich die Heimelf definitiv auf der Verliererstraße zu befinden.
Aber die Ratter-Mannen zeigten in der Folge eine super Moral und gaben sich nicht auf. Mit dem 2:3 in der 71. Minute durch den eingewechselten Enzfelder wurde neue Hoffnung auf einen Punktgewinn geschöpft. Vorausgegangen war ein starker Freistoß des auffälligen Labinot Elshani, den Friedlein nicht festhalten konnte. Enzfelder war zur Stelle und jagte das Leder wuchtig in die Maschen.
In der 78. Minute dann der Auftritt des nimmermüden Aksit: er wurde im Zweikampf elfmeterreif gefoult und ließ es sich nicht nehmen für den völlig verdienten Ausgleich zu sorgen. Bis zum Abpfiff gab es noch für beide Mannschaften Chancen den Platz als Sieger zu verlassen. Die Zuschauer sahen ein tolles Fußballspiel bei dem vor allem die tolle Mannschaftsleistung der Heimelf im Gedächtnis bleibt.

Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Florian Kaltwasser (Helmstadt-Bargen)

Aufstellung SV Viktoria Wertheim

1 Jetzlaff, Andreas
2 Cirakoglu, Can
5 Cirakoglu, Ramazan
7 Elshani, Labinot (ab 90. Minute Jesser, Alex (17))
8 Felsing, Martin
10 Hensel, Sandro
14 Aksit, Burak
15 Helfenstein, Eduard (ab 55. Minute Enzfelder, Julian (4))
18 Greulich, Pascal (C) (ab 63. Minute Cali, Angelo (11))
21 Elshani, Qendrim
30 Escher, Johannes (ab 46. Minute Michel, Viktor (9))

Aufstellung TSV Oberwittstadt

1 Friedlein, Rainer
4 Zeller, Lars
7 Schledorn, Christian (ab 63. Minute Hornung, Marc (2))
8 Zimmermann, Donovan (ab 70. Minute Czerny, Daniel (16))
9 Kolbeck, Timo (ab 86. Minute Walz, Sebastian (20))
10 Rolfes, Dominik (ab 63. Minute Walz, Nicolai (6))
12 Reinhardt, Daniel
13 Walz, Benedikt (C)
17 Rüttenauer, Andreas
19 Essig, Dirk
22 Reuther, Jan

SV VIKTORIA WERTHEIM 2000 E.V.

Bilder Late-Night-Shopping Wertheim , Samstag 15.August.2015 Teil 3