Stadt Mülheim prüft Ausweisung der Familien mutmaßlicher Vergewaltiger in ihr Herkunftsland Bulgarien

WerbePartner Nachrichten

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen Seit Ende Juni 2019 Unsere kleine neue Location im Herzen der Altstadt in der Eichelgasse , […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Eis Boutique Cafe de Filippo Wertheim am Engelsbrunnen – Seit über 20 Jahren – Ganzjährig durchgehend geöffnet

Ihre Eis Boutique Cafe de Filippo  am Engelsbrunnen in der Fußgängerzone – Feinste Eisspezialitäten – Seit 1999 für Sie in Wertheim ( siehe Auswahl Bildergalerie unten) Ganzjährig durchgehend geöffnet Herbst-/ Wintersaison Oktober – März – […mehr]

11.07.2019 – 14:02

Bielefeld (ots)

Die Stadt Mülheim prüft nach der Vergewaltigung einer 18-jährigen Frau am Freitag durch fünf Kinder und Jugendliche, ob eine Rückführung der betroffenen Familien in ihr Herkunftsland Bulgarien möglich ist. Grundsätzlich stehe auch im Raum, die Kinder aus den Familien zu nehmen. „Und wir prüfen auch, ob wir die Freizügigkeit dieser Familien einschränken können und eine Rückführung in ihr Herkunftsland möglich ist“, sagte Volker Wiebels, Pressesprecher der Stadt Mülheim der Neuen Westfälischen. „Wir begleiten mittlerweile alle Familien in einem sehr engen Kontakt durch das Jugendamt“. Den Mitarbeitern des Jugendamtes stünden „viele Instrumente zur Verfügung. Sie müssen aber genau prüfen, welche jetzt zur Anwendung kommen“, sagte Wiebels. Mittlerweile sitzt ein 14-jähriger Täter in Untersuchungshaft, die anderen befinden sich zu Hause bei ihren Familien.

 

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012