Stadt Wertheim Internetseite ab sofort mit Vorlesefunktion „Voice Reader“ für mehr Barrierefreiheit

Bildschirmaufnahme der Wertheimer Homepage mit der neuen Vorlesefunktion. Ab sofort können alle textlastigen Seiten vorgelesen werden.

Die Stadt Wertheim bietet auf ihrer Homepage einen neuen Service an. Über eine Vorlesefunktion können sich Besucher ab sofort die Texte der Webseite vorlesen lassen. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit getan. Die neue Funktion ist hilfreich für Nutzer, die eine Lese- oder Sehschwäche haben.

Der „Voice-Reader“ ist auf jeder textlastigen Seite unter www.wertheim.de eingebunden. Mit einem Klick auf das „Play“-Symbol liest die weibliche Stimme die komplette Seite vor. Die aktuelle Stelle des vorgelesenen Textes wird jeweils farblich hervorgehoben. Wird eine bestimmte Textpassage mit der Maus markiert, öffnet sich der Web-Player an dieser Position und liest bei Bedarf den ausgewählten Text vor. Mit einem Klick auf die Einstellungen kann die Vorlese-Geschwindigkeit, die Tonhöhe sowie eine optische Textvergrößerung und die farbige Texthervorhebung angepasst werden.

Die Anregung für eine Vorlesefunktion kam vom Behindertenbeauftragten des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis Karl Höfling. Im Wertheimer Rathaus griff man die Empfehlung gerne auf. „Mit der Vorlesefunktion wollen wir unterstreichen, dass wir für die Belange behinderter Menschen sensibel sind.“, betont Volker Klein, Referatsleiter für Bürgerservice und Soziales und Behindertenbeauftragter der Stadtverwaltung. Für die Vorlesefunktion arbeitet die Stadt Wertheim mit der Firma Linguatec zusammen. Federführend ist die Abteilung Presse und Information.

Stadtverwaltung Wertheim

Bilder Hochwasser in Wertheim am Main / Tauber 27.02.2010