Stadtprozelten : Missglückter Schwimmversuch im Main – Feuerwehr zieht unbesetztes Fahrzeug zurück an Land

Missglückter Schwimmversuch im Main – Feuerwehr zieht unbesetztes Fahrzeug zurück an Land

STADTPROZELTEN, LKR. MILTENBERG. Einen nicht alltäglichen Einsatz der Polizei und Feuerwehr hat am frühen Sonntagabend ein Pkw ausgelöst, der ohne Besetzung in den Main gerollt war. Das Fahrzeug, das einen Anhänger mit Boot am Heck befestigt hatte, wurde rückwärts gezogen und landete schließlich im Wasser. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr den Pkw rasch wieder zurück an Land holen. Auch sind keine Schadstoffe in den Fluss gelangt.
Gegen 17:15 Uhr war die Mitteilung bei der Integrierten Leitstelle eingegangen, dass „Am Mainufer“ ein Auto in den Fluss gerollt war. Der 60-jährige Besitzer wollte eigentlich wie gewohnt sein Boot an der Slipanlage mit dem Anhänger aus dem Main holen, hatte aber nicht damit gerechnet, dass dieses starken Auftrieb bekommt und das Auto mit ins Wasser zieht. Letztlich konnte er nur zusehen, bis der Pkw bis zum Dach im Wasser stand. Einsatzkräfte der Feuerwehren Stadtprozelten und Collenberg hatten den Wagen dann rasch wieder zurück an Land ziehen können, sodass auch keine Flüssigkeiten auslaufen konnten.
Stadtprozelten Aerial fg210

Auch wenn das Auto nur kurz baden ging, könnte möglicherweise hoher Sachschaden entstanden sein. Dieser kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Die Aufnahme des Vorfalls erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Miltenberg.

PP Unterfranken