Stadtverwaltung Wertheim : Online Vorschläge zur Verbesserung des Wartbergs machen

Im Hintergrund :Wartberg - Skyline von Wertheim

Screenshot der Internetseite www.mypinion-wartberg.de, hier kann die Befragung auch online ausgefüllt werden.

Die Stadt Wertheim bereitet die Ausweisung des Stadtteils Wartberg als Sanierungsgebiet vor. An der Auftaktveranstaltung in Form einer Bürgerwerkstatt im Kirchenzentrum haben rund 60 interessierte Bewohner des Wartbergs teilgenommen. Vorschläge zum Stadtteil können ab sofort auch im Internet unter www.mypinion-wartberg.de gemacht werden.

Die Ausweisung als Sanierungsgebiet zielt darauf, dass der Stadtteil in das Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen wird. Dann besteht die Chance, dass neben baulichen Maßnahmen auch Verbesserungen der sozialen Infrastruktur gefördert werden.

Bei der Bürgerwerksstatt hat das von der Stadt beauftragte Planungsbüro Schirmer aus Würzburg eine Bestandsanalyse des Wartbergs vorgestellt und ist dabei auf Stärken und Schwächen des Stadtteils eingegangen.

In der Online-Befragung unter www.mypinion-wartberg.de können Ideen in vier Kategorien gesammelt werden: Wohnen, Wohnumfeld und Versorgung / Soziales Miteinander / Natur und Freizeit / Verkehr und Mobilität. Die Befragung im Internet ist noch bis 22. August freigeschaltet. Unterstützung beim Ausfüllen der Befragung bietet Tino Weise an. Der Stadtteilkoordinator ist während der Sprechzeiten, Dienstag 8 bis 15 Uhr und Donnerstag 7 bis 12 Uhr, in seinem Büro am Frankenplatz 19 auf dem Wartberg zu erreichen.

Aus den Vorschlägen und Ideen sollen, so Martin Schirmer vom Planungsbüro, voraussichtlich im Frühjahr 2018 Maßnahmen entwickelt und den Bürgern vorgestellt werden. Mitte bis Ende 2018 werde man über die Entwicklung und Finanzierung einzelner Projekte beraten können, erklärte Stadtbaumeister Armin Dattler.

Stadtverwaltung Wertheim

Bilder 50 Jahre Jubiläum Schwimmbad Wertheim-Bestenheid Sonntag 05.07.2015