Stadtverwaltung Wertheim : Unterstützung für Eltern von beeinträchtigten Kindern

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf – Der große Marktplatz für gebrauchte Werkzeugmaschinen – 97907 Hasloch am Main

Santos Werkzeugmaschinen UG https://www.santos-werkzeugmaschinenug.de Gebrauchte Werkzeugmaschinen Wir kaufen und verkaufen gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen mit Schwerpunkt Metallverarbeitung.   Gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen ganz einfach suchen und anbieten, mit Komplettservice rund um die Abwicklung. […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

Dienstleistungen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM – Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst! – Event & Veranstaltungsschutz ,Objektschutz und andere Sicherungsleistungen

  1st SECURITY SERVICE WERTHEIM Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst!   Wir bieten mit unserem Einsatzteam Bundesweite Dienstleistungen im Sicherheitsbereich an.   Diese sind im Besonderen: ALARMVERFOLGUNG Wir kommen bei Einbruchalarmierung […mehr]

Netzwerkkarte stellt Infos gebündelt zur Verfügung

Die Koordinierungsstelle InKita im Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat Unterstützungsangebote für Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung gesammelt und stellt diese nun in Form einer Netzwerkkarte auf der Internetseite des Landratsamtes zur Verfügung. Dafür wurden im Vorfeld Fragebögen an Einrichtungen und mit diesem Thema befasste Professionen wie Frühförderstellen, Kinderärzte, Kliniken, Sozialstationen, freie Träger, Heilpädagogen, Hebammen sowie Anbieter von therapeutischen Leistungen wie Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten verschickt. Zudem hat die Koordinierungsstelle auch aus dem Freizeitbereich und der Selbsthilfe bekannte Angebote angefragt.

„Dem Ziel, die Angebotslandschaft im Kreis möglichst umfassend abzubilden, ist die Koordinierungsstelle InKita ein großes Stück näher gekommen“, sagt Sozialdezernentin Elisabeth Krug vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis. Die Netzwerkkarte könne jedoch nur dann ein hilfreiches Instrument bei der Suche nach Unterstützung sein, wenn möglichst alle vorhandenen Stellen aufgelistet werden und die Daten aktuell sind.

Die Netzwerkkarte soll daher stets weiter entwickelt werden. Wer sich nicht in der Netzwerkkarte findet, aber ein entsprechendes Angebot vorhält, kann ebenfalls aufgenommen werden. Hierzu bittet die Koordinierungsstelle InKita um Kontaktaufnahme. Änderungen der Daten und Angebote sollten ebenfalls mitgeteilt werden, um möglichst aktuell zu bleiben. Für die Aktualität und inhaltliche Angaben sind die jeweiligen Anbieter verantwortlich.

Die Koordinierungsstelle InKita im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Monika Conrad, ist unter der Telefonnummer 09341/82-5947, mittwochs von 9 bis 12 Uhr, oder per E-Mail an monika.conrad@main-tauber.kreis.de zu erreichen. Die Netzwerkkarte steht unter www.main-tauber-kreis.de im Bereich Verwaltung und Service > Ämter und Dezernate > Amt für Soziale Sicherung, Teilhabe und Integration zur Verfügung.

Stadtverwaltung Wertheim