Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Freilassung Deniz Yücel

MichaelGaida / Pixabay

Stuttgart (ots) – Deniz Yücel ist wieder auf freiem Fuß. Das ist das Ende eines diplomatischen Skandals.Zu welchen Bedingungen Yücel letztendlich entlassen wurde, ist nicht klar.Fakt ist: Berlin liefert nur noch sehr eingeschränkt Kriegsgerät an Ankara, weil dort Menschenrechte mit Füßen getreten und mit dem militärischen Vorgehen in den Kurdengebieten das Kriegswaffenkontrollgesetz und die Richtlinien zu Rüstungsexporten verletzt werden. Das hat mit dem Fall Yücel nichts zu tun. Wäre es anders, hätte Ankara mit der Freilassung des Journalisten in diesem undurchsichtigen Spiel doch gewonnen und die Bundesregierung hätte einer plumpen Erpressung nachgegeben.

http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

 

Anmerkung Redaktion  : Irgendwie wird jede Geste jedes Entgegenkommen der Türkei , der türkischen Regierung mit Argwohn begegnet.Alle fordern die Freilassung von Deniz Yücel und wenns passiert , wird wieder lautstark gemeckert. Läuft irgendwie etwas falsch in Deutschland.

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012