Deutschland

Netzexpertin: Informationsverbot zu Abtreibungen beeinflusst Internet-Suchmaschinen

Berlin (ots) – Das in Deutschland geltende Informationsverbot über Schwangerschaftsabbrüche aus Paragraf 219a spiegelt sich nach Ansicht der Netzexpertin Tina Reis „direkt in den Google-Suchergebnissen wieder“. Weil in der Bundesrepublik Ärztinnen und Ärzte sowie Kliniken […mehr]

Deutschland

Patientenbeauftragter hält Werbeverbot für Abtreibungen für sehr vernünftig

NOZ: Osnabrück (ots) – Patientenbeauftragter hält Werbeverbot für Abtreibungen für sehr vernünftig Ralf Brauksiepe sieht kein ungedecktes Informationsbedürfnis – Einzelfall nicht verallgemeinern Osnabrück. Für „sehr vernünftig“ hält der Patientenbeauftragte der Bundesregierung die Vorschrift zum Werbeverbot […mehr]