Teure Tagesmütter: Eltern zahlen bis zu 740 Euro im Monat – Dringend Veränderungen gefordert

alphalight1 / Pixabay


▷ KN:

Kiel (ots) – Eltern in Schleswig-Holstein müssen für die Betreuung ihrer Kinder bei Tagesmüttern oder -vätern deutlich mehr bezahlen als für einen Kita-Platz – obwohl beide Systeme gesetzlich gleichgestellt sind. Nach Recherchen der „Kieler Nachrichten“ (Dienstagausgabe) ergeben sich zudem von Kreis zu Kreis Unterschiede von mehreren Hundert Euro. Demnach zahlen Eltern für einen Ganztagesplatz in der Kindertagespflege je nach Wohnort zwischen 180 und 740 Euro im Monat, wie sich aus den Gebührensatzungen der Kreise und kreisfreien Städte ergibt.

Der Landesverband Kindertagespflege fordert dringend Veränderungen. „Weil die Tagespflege von Kreisen und zum Teil von Gemeinden mangelhaft gefördert wird, müssen Eltern oft überhöhte Beiträge zahlen“, erklärte Claudia Plötz vom Vorstand des Landesverbandes gegenüber den „Kieler Nachrichten“.

Wer sein Kleinkind 40 Stunden in der Woche in Tagespflege betreuen lässt und keine Vergünstigung erhält, muss in Neumünster rund 180 Euro bezahlen. In Kiel sind es 320 Euro, im Kreis Rendsburg-Eckernförde 512 Euro, im Kreis Stormarn 740 Euro.

 

Original-Content von: Kieler Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012