U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz: Andere Nationen überholen uns im Nachwuchsbereich

amek / Pixabay Symbolbild


Rheinische Post:

Düsseldorf (ots) – U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz warnt davor, dass Deutschland im Nachwuchsbereich seine führende Rolle zu verlieren droht. „Bis zuletzt sind wir für unsere Nachwuchsarbeit auch gelobt worden und werden das noch im Ausland. Wir haben uns in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Die Ernte haben wir 2014 eingefahren. Wir sind Weltmeister, Confed-Cup-Sieger und U21-Europameister. Derzeit überholen uns allerdings andere Nationen wieder. Sie sind uns gegenüber in vielen Bereichen schneller, dynamischer und genauer – haben ihr System weiterentwickelt, angepasst und setzen diese Veränderungen auch um“, sagte der 55-Jährige der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Mittwoch). Als eine Ursache sieht es Kuntz, dass „wir vielleicht zu viel auf Trends eingegangen sind, wodurch die Kreativität, einzelne Spielpositionen, aber auch das traditionelle Zweikampfverhalten, der Kern des Spiels, vernachlässigt wurden“, sagte er.

www.rp-online.de

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012