Unter Drogeneinfluss am Steuer / Transportfahrer zwingt Autofahrer zur Vollbremsung / Unfallflucht

23.09.2021 – 11:16

Höpfingen: Kleinkraftrad kollidiert mit Kleinwagen

Hohen Sachschaden verursachte ein 16-jähriger Kleinkraftradfahrer bei einem Unfall am Dienstagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, bei Höpfingen. Eine 26-jährige Seat-Fahrerin war auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen den Eckwaldsiedlungen und Höpfingen unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang fuhr der Zweiradfahrer von einem Feldweg aus auf die Straße und übersah dabei offenbar den Pkw. Beide Fahrzeuge kollidierten und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Buchen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro bleibt der Besitzer eines Toyota Yaris sitzen, wenn nicht geklärt werden kann, wer am Mittwoch zwischen 8 Uhr und 16.30 Uhr gegen den Kleinwagen gefahren ist. Der Mann hatte das Fahrzeug auf dem Parkplatz der ÜAB in der Karl-Tschamber-Straße in Buchen geparkt und stellte den Schaden bei seiner Rückkehr fest. Eine unbekannte Person war vermutlich beim Rangieren gegen den Toyota gefahren und hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne die Polizei zu rufen oder den Geschädigten zu kontaktieren. Das Polizeirevier Buchen sucht aus diesem Grund Zeugen des Unfalls. Diese sollen sich unter der Rufnummer 06281 9040 melden.

Aglasterhausen: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung stellen Beamte des Polizeireviers Mosbach am Mittwoch, gegen 15 Uhr, in Aglasterhausen bei einer 19-jährigen VW-Fahrerin fest. Da ein Drogenvortest im Rahmen der Überprüfung positiv verlief, musste die Frau ihr Auto stehen lassen und mit den Beamten zur Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus kommen. Die 19-Jährige erwartet nun eine Anzeige sowie ein Fahrverbot.

Obrigheim: Transportfahrer zwingt Autofahrer zur Vollbremsung

Völlig grundlos bremste der Fahrer eines braunen VW-Lieferwagens am Dienstagnachmittag, gegen 14.25 Uhr, einen Mercedes-Fahrer aus. Beide Verkehrsteilnehmer waren auf der Bundesstraße zwischen Asbach und Obrigheim unterwegs. Nachdem beide einen hellblauen SUV überholt hatten, blieb der Fahrer des vorausfahrenden Lieferwagens auf der linken Spur und hinderte den Mercedes-Fahrer daran, an ihm vorbeizufahren. Obwohl der rechte Fahrstreifen frei war, blieb der Fahrer des Transporters auf der dortigen Überholspur und bremste an deren Ende plötzlich und grundlos stark ab. Eine Kollision konnte der Mercedes-Fahrer nur im letzten Moment durch Einleiten einer Vollbremsung verhindern. Auch im weiteren Verlauf bis zur Abfahrt Obrigheim bremste der Lieferwagenfahrer den nachfolgenden Verkehr mehrfach aus. Wer den Vorfall gesehen hat oder von dem braunen Lieferwagen, an dem Kennzeichen mit der Groß Gerauer Ortskennung GG angebracht waren, ebenfalls gefährdet wurde, soll sich unter der Rufnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Mosbach: Über die Sperrfläche und vorbei

Eine bislang unbekannte Person überholte mit ihrer dunklen Limousine am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr am Ortseingang Mosbach von Elztal kommend einen Opel Adam und überfuhr dabei die dortige Sperrfläche. Die Limousine mit Heilbronner Zulassung setzte ihren Weg mit überhöhter Geschwindigkeit auf der B27/ Neckarburkener Straße fort und bog in Richtung Stadtmitte auf die Hauptstraße ein. Zeugen, die das Überholmanöver beobachten konnten oder Hinweise auf den rücksichtslosen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefonnummer 06261 8090, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle by Wertheim24.de

 

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*