Wahlproganda Kopien – SPD-Chef Schulz: „Erdogan ist nicht die Türkei“

falco / Pixabay

Rheinische Post: SPD-Chef Schulz: „Erdogan ist nicht die Türkei“

Düsseldorf (ots) – SPD-Chef Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einer deutlich härteren Tonlage gegenüber dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Erdogan aufgefordert und die Kritik an Erdogan verschärft. „Je wilder Erdogan rhetorisch um sich schlägt, desto deutlicher müssen wir machen: Erdogan ist nicht die Türkei“, sagte Schulz der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Es ist gut, dass der Bundesaußenminister Klartext gegenüber Herrn Erdogan spricht“, sagte Schulz. „Ähnlich klare Worte hätte ich mir auch von der Kanzlerin gewünscht“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat. „Wir stehen an der Seite all derer, die sich für eine liberale und demokratische Türkei einsetzen. Erdogans Willkür trifft Unschuldige und isoliert sein Land und schadet seinem Volk“, betonte Schulz.

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell 

+++++++++++++++++++++

Anmerkung Redaktion WP :

Erdogan ist direkt gewählter Staatspräsident der Türkei und es wird Zeit sein Amt , Erdogan und die Türkei zu achten .Die Wahlen 2017 in Deutschland stehen an .Die ständige  ,schon wie eine chronische Krankheit anmutende , dauer Kritik gegenüber Erdogan und der Türkei muss ein ende finden , damit sich die Beziehungen beider Länder wieder zum guten wenden.Denn im Endeffekt wünschen sich alle das endliche Ruhe einkehrt.

.red

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Freitag 24.07.2015 Teil 1