Wertheim : 20 junge Leute starten Ausbildung bei der Stadt – Bürgermeister Stein begrüßt neue Auszubildende

Bürgermeister Stein hieß die neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung willkommen. Foto: Stadt Wertheim

 

Bürgermeister Stein hieß die neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung willkommen. Foto: Stadt Wertheim

 

Wo im Sitzungssaal des Wertheimer Rathauses sonst die Mitglieder des Gemeinderats die Geschicke der Kommune lenken, haben am Donnerstag, 6. September, die neuen Auszubildenden der Stadt Wertheim Platz genommen. Bürgermeister Wolfgang Stein und die Leiterin des Referats Personal und Organisation Charlotte Friedel begrüßten 20 junge Frauen und Männer, die in ganz unterschiedlichen Berufen und an verschiedenen Stellen ausgebildet werden: ob in der Stadtbücherei, im Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung oder in den städtischen Kindertageseinrichtungen. Auch die Stadtwerke Wertheim bilden aus.

 

„Wir wollen ein Arbeitgeber sein, bei dem es Freude machen soll zu arbeiten “, sagte Bürgermeister Wolfgang Stein. Die Stadtverwaltung Wertheim sei ein interessanter und moderner Arbeitgeber, der viel Wert auf ein gutes Betriebsklima lege. „Sie sollen sich hier wohlfühlen und gerne zur Arbeit kommen“, betonte Stein gegenüber den Auszubildenden.

 

Neben einer familiären Unternehmenskultur werden den Beschäftigten abwechslungsreiche Aufgaben im Kontakt mit den Menschen vor Ort geboten. Dazu kommen individuelle Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, felxible Arbeitszeitmodelle, Chancengleichheit, ein vorbildliches betriebliches Gesundheitsmanagement, Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung und beruflichen Veränderung innerhalb des Unternehmens und nicht zuletzt sichere Arbeitsplätze.

Die Stadtverwaltung unternahm einiges, um den „Neuen“ den Start ins Berufsleben leicht zu machen. Nach einer Einführung am ersten Tag durch Personalleiterin Charlotte Friedel lernten sie bei einem Rundgang durchs Rathaus und den verschiedenen Außenstellen die Kolleginnen und Kollegen kennen. Die Azubis des vergangenen Jahres organisierten die beiden weiteren Kennenlerntage mit einem abwechslungsreichen Programm. Unter anderem ging es als kleine Überraschung auch zum Minigolfen nach Bestenheid.

Darüber hinaus sind zu Beginn und auch im weiteren Verlauf der Ausbildung gemeinsame Projekte vorgesehen. „Erfahrene Kollegen begleiten und schulen die Auszubildenden, damit sie Projekte erfolgreich planen und in die Praxis umsetzen können“, erklärte Charlotte Friedel. Nebenbei fördern die Vorhaben, wie zum Beispiel die Ausrichtung eines Volleyballturniers, die Teamfähigkeit unter allen Auszubildenden und festigen die Gemeinschaft.

Zu den neuen Auszubildenden gehören:
– im Rathaus: Nina Gröger und Celine Ritzler (Verwaltungspraktikantinnen), Maria-Sofia Freitag, Michelle Gellert, Nina Heß, (Verwaltungsfachangestellte) und Marleen Mistele (Kauffrau für Büromanagement);
– in der Stadtbücherei: Nell Ratajczak (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Schwerpunkt Bibliothek);
– im Baubetriebshof: Roman Bogudinow (Gärtner, Schwerpunkt Garten- und Landschaftsbau);
– als Fachkraft für Abwassertechnik im Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung: Nora Hofmann;
– im Erziehungsberuf: Isme Bimbashi, Marie Hermann, Nina Heitmann, Daniel Pleninger, Maja Wernicke (Kinderhaus Reinhardshof), Alicia Pfenning (Haus der Jugend und Vereine/Jugendtreff) und Julia Obersberger (Kindertagesstätte Bettingen);
– bei den Stadtwerken Wertheim: Melisa Caputo Cortes und Erich Gerber (Industriekaufleute), Theo Öhrlein (Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik) und David Weibert (Anlagenmechaniker, Rohrsystemtechnik).

Wer Interesse an einem Ausbildungsberuf bei der Stadt Wertheim hat, kann sich hier oder im Referat Personal und Organisation informieren. Ansprechpartnerin ist Charlotte Friedel, Telefon: 09342/301-210, E-Mail: charlotte.friedel@wertheim.de.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017