Wertheim : Auftakt zum Kunstsommer auf der Burg – Zeitgenössische Werke im Neuen Archiv

Die Künstlerin Sónia Aniceto kombiniert Textilarbeit mit Malerei, wie zum Beispiel in ihrem Werk „L’initiation“ von 2019, mit Garn, Ölfarbe und Stoff auf Leinwand, 85 x 68 cm. Foto: Art-Isotope

Schon im September 2018 deutete sich an, dass der Kunstsommer auf der Burg Wertheim eine Erfolgsgeschichte werden kann: Mehr als 1.500 Besucher bewunderten zeitgenössische Kunstwerke im besonderen Flair des Neuen Archiv der Burg Wertheim. Folgerichtig kuratiert auch in diesem Jahr Galerist Axel Schöber in Kooperation mit der Stadt Wertheim zwei Kunstausstellungen auf erneut hohem, professionellem Niveau.

Den Auftakt macht Ende Juni die Ausstellung „Verwoben“ mit zwei künstlerischen Positionen: Malerei und Zeichnungen stammen von Sónia Aniceto, die Skulpturen von Sebastian Wien. Zusammen entsteht so eine klassische Kunstausstellung auf internationalem Niveau mit sehr gegensätzlichen Materialien und Vorgehensweisen. Zu sehen ist sie von 30. Juni bis 28. Juli.

 

Die 1976 in Lissabon geborene und an der Universität Brüssel ausgebildete Künstlerin Sónia Aniceto kombiniert traditionelle, portugiesische Textilarbeit mit moderner Malerei zu einer ganz eigenen Bildsprache. Dagegen lässt der Dortmunder Bildhauer Sebastian Wien, 1962 in Kierspe im westlichen Sauerland geboren, eigen berechnete Kreis- und Bogenelemente aus Stahl industriell fertigen. Diese verschweißt er zu neuen Objekten, die nicht nur das Wechselverhältnis von Innen- und Außenraum, von Licht und Schatten thematisieren.

Einen ganz anderen Ansatz hat die zweite Ausstellung „Porträtiert?“, die ab Mitte August startet. An dieser Themenausstellung nehmen etwa zehn Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, England, Österreich und den Niederlande teil. Das künstlerische Spektrum ist groß – sowohl was die Reputation und Ausbildung angeht als auch was die verwendeten Techniken betrifft. Schwerpunkt dieser Ausstellung ist die Frage, welchen Stellenwert angesichts von millionenfach gemachten Selfies und allgegenwärtiger Videoüberwachung das menschliche Gesicht hat. „Porträtiert“ wird von 11. August bis 27. September zu sehen sein.

Startschuss für den Kunstsommer im Neuen Archiv auf der Burg ist am Sonntag, 30. Juni, um 11.30 Uhr bei einer Vernissage mit Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez und Burgmanager Christian Schlager. Geöffnet sind die Ausstellungen jeweils Mittwoch bis Sonntag von 10.30 bis 17 Uhr sowie vor Veranstaltungen und nach Absprache. Weitere Informationen gibt es unter www.art-isotope.de im Internet.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017