Wertheim-Bronnbach : Skulpturen und Gemälde in der Neuen Galerie im Kloster

Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach

Vernissage der Kunstausstellung am 8. September

Einer Kombination aus Skulptur und Malerei widmet sich die Ausstellung von Christoph Jakob und Frank Krämer in der Neuen Galerie im Kloster Bronnbach. Foto: Eigenbetrieb Kloster Bronnbach

Die Herbstausstellung in der Neuen Galerie im Kloster Bronnbach präsentiert zwei hervorragende Künstler aus Kleinwallstadt: Christoph Jakob zeigt seine Skulpturen und Frank Krämer seine Gemälde. Dunkel, mystisch und gleichzeitig beruhigend. Das teilt der Eigenbetrieb Kloster Bronnbach mit.

Die Ausstellung kann von Samstag, 9. September, bis Sonntag, 29. Oktober, während der Öffnungszeiten der Klosteranlage besichtigt werden. Die öffentliche Vernissage findet am Freitag, 8. September, um 18.30 Uhr in der Neuen Galerie statt.

Dem härtesten Gestein an den Kern gehen. Zerschneiden, Zusammenfügen, dem rohen Felsen glasglatte Oberflächen abgewinnen. Der künstlerische Enthusiasmus des Bildhauers Christoph Jakob macht aus stummen Zeugen lebendiges Material. „Die Arbeit am Stein ist oft eine Gratwanderung, ein ständiges Abwägen. Hartgestein ist wie Glas, der splittert einfach weg, wenn man es falsch anpackt. Ich liebe diese Oberfläche, die Geschichten erzählt, und den kühlen Kern, den man da herausschälen kann“, erzählt der Künstler. Weitere Informationen und Einblicke in sein Schaffen bietet seine Webseite www.christophjakob.de.

Der Maler Frank Krämer aus Kleinwallstadt erschafft großformatige Malerei in filigraner Pinselschrift, die Landschaften in atmosphärischer Reduktion, monochrom und meditativ, zeigt. Auf seine eindrucksvollen Werke, die ab und an wie Fotografien wirken und eine entschleunigende Wirkung auf den Betrachter haben, können sich die Besucher auf seiner Homepage unter www.frankkraemer.de einstimmen.

Organisiert wird die Ausstellung vom Tauberbischofsheimer Künstler Gunter Schmidt in Zusammenarbeit mit dem Eigenbetrieb Kloster Bronnbach. Weitere Informationen gibt es im Klosterladen unter der Telefonnummer 09342/935202020, per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de sowie auf der Webseite www.kloster-bronnbach.de.

Stadtverwaltung Wertheim