Wertheim : Den Teufelskreis Essstörungen durchbrechen – Elternkompass-Reihe gibt Rat am 7. November

StockSnap / Pixabay

 

Die Reihe Elternkompass widmet sich am Mittwoch, 7. November, dem Thema „Teufelskreis Essstörungen – wenn Essen das Leben bestimmt“. Angesprochen sind Eltern von Kindern im Alter von sechs bis 16 Jahren. Referentin ist Diplom-Psychologin Claudia Frese, Leitende Psychologin im Privatkrankenhaus Kitzberg-Klinik in Bad Mergentheim. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Wertheimer Rathaus.

 

Essstörungen zählen zu den häufigsten chronischen Erkrankungen des Jugendalters, wobei in der Mehrzahl Mädchen und junge Frauen betroffen sind. Anorexie (Magersucht) und Bulimie sind deutlich gesellschaftlich geprägte Krankheitsbilder, bei deren Entstehung die rigiden Schlankheits- und Fitnessideale unserer Zeit eine zentrale Rolle spielen.

 

Claudia Frese stellt in ihrem Vortrag die wesentlichen Merkmale und Erscheinungsformen der Anorexie und Bulimie vor und diskutiert Entstehungsbedingungen. Anschließend erfolgt ein Überblick zu Möglichkeiten der Früherkennung und Schwerpunkten einer Essstörungsbehandlung.

Anmeldungen sind möglich bei der Stadtverwaltung bis drei Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an uwe.schloer-kempf@wertheim.de oder unter Telefon 09342/301-310. Die Teilnehmerzahl liegt bei mindestens fünf Personen. Der Veranstaltungsraum im Rathaus ist ausgeschildert.

Die Reihe Elternkompass ist eine Initiative der AG Jugendhilfeplanung Wertheim. Sie informiert zu Fragen der Erziehung und des Familienlebens. Ansprechpartner für weitere Informationen ist bei der Stadt Wertheim Uwe Schlör-Kempf; Abteilung Kinder, Jugend, Sport, Vereine; Telefon 09342/301-310; E-Mail: uwe.schloer-kempf@wertheim.de.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017