Wertheim : Grabmale werden überprüft – Für Sicherheit muss gesorgt werden

Die Stadt Wertheim prüft die Standsicherheit der Grabmale und Trittplatten ab 14. Mai. Foto vom Waldfriedhof Bestenheid: Stadt Wertheim

 

 

 

Die Friedhofsverwaltung der Stadt Wertheim macht darauf aufmerksam, dass lose oder nicht ordnungsgemäß befestigte Grabmale eine Unfallgefahr sind. Die Stadt Wertheim wird die Standsicherheit der Grabmale und der Trittplatten ab dem 14. Mai überprüfen.

 

Nach der Friedhofsordnung der Stadt Wertheim sind die nutzungs- bzw. verfügungsberechtigten Personen für Schäden verantwortlich, die durch nicht verkehrssichere Grabmale und sonstige Grabausstattungen verursacht werden. Dieser Personenkreis sollte die Grabmale überprüfen und eventuelle Schäden umgehend beheben lassen.

Zur Grabstätte gehören auch Trittplatten, die als Verbindung zu den Zwischenwegen oder zu Grababdeckplatten angebracht sind. Diese Trittplatten senken sich im Erdreich und werden damit zur Unfallquelle. Auch hier muss für Sicherheit gesorgt werden.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017