Wertheim ist neue Haltestelle von FlixBus – Anschluss an das europaweite Fernbusnetz

Foto: Flixbus / Torben Simon

Wertheim ist neue Haltestelle von FlixBus

Anschluss an das europaweite Fernbusnetz

 

Ob für einen Besuch bei Verwandten, einen geschäftlichen Termin oder einen Wochenendurlaub – Fernbusreisen innerhalb der Bundesrepublik und ins europäische Ausland werden immer beliebter. In Kürze ist auch Wertheim ans Streckennetz der Fernlinienbusse angeschlossen. Die grünen Busse von FlixBus halten ab 6. April in Wertheim Village, dem Outlet Shopping Village zehn Kilometer vor den Toren der Altstadt. Wertheim ist damit bequem, günstig und umweltfreundlich mit dem Linienfernbus zu erreichen.

Monatelang hatte sich das Referat Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung darum bemüht, FlixBus nach Wertheim zu  holen. „Wir freuen uns, dass der Anschluss an das bundes- und europaweite Fernliniennetz jetzt gelungen ist“, sagte Referatsleiter Jürgen Strahlheim. Gleichzeitig betont er: „Ohne die Unterstützung des Value Retail Managements, dem Betreiber des Wertheim Village, wäre das nicht möglich gewesen.“

Die neue Haltestelle direkt vor der Tourist-Information in Wertheim Village ist ab 6. April Zwischenstopp der Linie 028 von München über Frankfurt nach Düsseldorf und zurück. Angesteuert werden auf dieser Linie auch Nürnberg, Erlangen, Würzburg, Frankfurt (Hauptbahnhof und Flughafen), Wiesbaden, Mainz, Koblenz, Bonn, Köln, Leverkusen, Remscheid, Wuppertal, Dortmund und Bochum. Täglich werden in Wertheim Village zwischen 9.20 und 21.15 Uhr acht grüne Busse halten, vier in Fahrtrichtung Düsseldorf und vier in Fahrtrichtung München. Der Fahrplan steht im Anhang als PDF-Dokument zur Verfügung.

Für eine Fahrt von München nach Düsseldorf zahlen die Reisenden ab 22 Euro. Die Reise ist buchbar in Reisebüros entlang der Linie, über eine kostenlose Smartphone-App und auf der Internetseite www.flixbus.de. Hier gibt es auch weitere Informationen zu Reisen mit FlixBus.

Hintergrund: Fernreisen mit FlixBus

Seit der Liberalisierung zum 1. Januar 2013 ist der Linienfernverkehr mit Bussen auf Expansionskurs. Nach einer Auswertung des Statistischen Bundesamts haben im Jahr 2015 deutsche Unternehmen 23,2 Millionen Fahrgäste mit Linienfernbussen befördert. Für 2016 wird mit einer Steigerung auf über 27 Millionen Fahrgästen gerechnet. Damit einher geht der Ausbau des Streckennetzes.

FlixBus hat innerhalb kürzester Zeit Europas größtes Fernbusnetz geschaffen. Dank einfacher Buchung und einem täglich wachsenden Angebot bietet FlixBus Millionen Reisenden die Möglichkeit, für wenig Geld die Welt zu entdecken. Dabei erfüllen die grünen Fernbusse höchste Komfort-, Sicherheits- und Umweltstandards und sind die ökologische und bequeme Alternative zum Individualverkehr.

FlixBus wurde von drei jungen Unternehmern in München gegründet, um nachhaltiges Reisen bequem und gleichzeitig bezahlbar zu machen. Zeitgleich startete „MeinFernbus“ aus Berlin mit grünen Bussen durch Deutschland. Nach dem Fall des Bahnmonopols in 2013 rollten die beiden Startups als führende Anbieter den Fernbus-Markt auf und setzten sich gegen internationale Großkonzerne durch. Seit dem Zusammenschluss der Teams in München und Berlin sind sie Marktführer in Deutschland.

Stadtverwaltung Wertheim