Wertheim : Leben und Treiben einst in der Eichelgasse – Weitere Führung durch die Sonderausstellung

„Der einzige Indianerstamm der Eichelgasse“, Fotoaufnahme um 1960, Foto: Privatbesitz/Repro Kurt Bauer

Das Interesse an den Sonderführungen durch die Eichelgassen-Ausstellung im Grafschaftsmuseum ist anhaltend groß. Kuratorin Ursula Wehner bietet deshalb erneut einen weiteren Zusatztermin am Donnerstag, 12. Oktober, um 19 Uhr an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb ist telefonische Anmeldung erforderlich.

Die volkskundliche Ausstellung „Die Eichelgasse – einstige Lebensader der Stadt Wertheim“ widmet sich einer einzigen Wertheimer Straße und beschäftigt sich mit Geschäften, Handwerksbetrieben, Gastronomie und Dienstleistern, die früher in der Eichelgasse ansässig waren. Im Begleitprogramm der Ausstellung gibt es stark nachgefragte Sonderführungen, die immer schnell ausgebucht sind. So gibt es für den Termin am 26. September nur noch wenige Plätze, während die Führung am 3. Oktober bereits voll ist.

Deshalb weist das Grafschaftsmuseum nochmals auf die Möglichkeit hin, individuelle Termine für Kleingruppen zu vereinbaren. Sie können unter Telefon 09342/301-511 vereinbart werden. Unter der gleichen Nummer werden Anmeldungen für die Führungen entgegen genommen.

Stadtverwaltung Wertheim

Bilder Stadtmeisterschaften Wertheim in Dertingen Finale 19.07.2015 Teil 1