Wertheim : Maintalhalle in Mondfeld energetisch saniert – Heizungsanlage und Hallendecke erneuert

Für zufriedene Mienen sorgte die Übergabe der energetisch sanierten Mondfelder Maintalhalle samt neuer Multifunktionsschaukel. Foto: Stadt Wertheim

 

 

 

 

Die energetische Sanierung der Maintalhalle in Mondfeld ist rechtzeitig zum Beginn der Faschingskampagne abgeschlossen. Bürgermeister Wolfgang Stein und Ortsvorsteher Eberhard Roth übergaben am Mittwochvormittag die Halle wieder ihrer Bestimmung. Als beliebter Veranstaltungsort sei die Ertüchtigung von großer Bedeutung, erklärte Roth. Neben einer neuen Heizungsanlage samt Deckenstrahlplatten erhielt das Kulturzentrum auch eine neue Akustikdecke und Vorhänge. „Mir gefällt es, die Halle hat gleich einen ganz anderen Charakter“, sagte Stein. Die Investitionen in Höhe von rund 440.000 Euro haben sich gelohnt, so die einhellige Meinung.

 

Die alte Heizung in der 1972 errichteten Halle stammte aus dem Jahr 1991. „Sie war in ihrer Funktion alles andere als zeitgemäß“, erklärte Bürgermeister Wolfgang Stein. So verschlang sie etwa Unmengen an Heizöl. Ein enormer Energieverlust und viel Lärm im Betrieb waren weitere Nachteile. Darüber hinaus ist  der benachbarte Kindergarten einschließlich der Mietwohnung in dessen Obergeschoss an die Heizung gekoppelt. Vor allem bei der Warmwasserversorgung war das eine höchst unwirtschaftliche Angelegenheit.

 

Mit der energetischen Sanierung der Heizungsanlage ist ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Nachdem das Land Baden-Württemberg Fördermittel aus dem Ausgleichstock bewilligt hatte, stellte der Gemeinderat die erforderlichen Mittel im Haushaltsplan 2017/2018 bereit. Spätestens der Ausfall der Heizung 2017 beim Seniorennachmittag zeigte, dass die richtige Entscheidung getroffen wurde. Der Landeszuschuss betrug schließlich rund 174.000 Euro. Die Stadt übernahm die übrigen Kosten in Höhe von rund 266.000 Euro.

Im Mai vergangenen Jahres erhielt zunächst die Kindertagesstätte eine Brauchwasser-Wärmepumpe: Die Versorgung des Gebäudes mit Warmwasser ist nun wesentlich effizienter. Dann wurde der alte 16.000-Liter-Erdtank stillgelegt und verfüllt, der Kamin abgerissen und die alte Heizungsanlage zurückgebaut. Schließlich sei sie durch einen Pelletsheizcontainer mit neuer Heizungsverteilung ersetzt worden, rekapitulierte der Bürgermeister die Baumaßnahmen.

Die Deckenkonstruktion wurde entfernt, die Fläche mit Sanierungsfilz gedämmt und mit einer Dampfsperre versehen. An der Decke installierten die Handwerker die neue Heizung in Form von Deckenstrahlplatten. Mitte November ging die Heizanlage erfolgreich in Betrieb. Im Dezember nahmen die Stadtwerke die Anlage in ihr Wärmecontracting auf und kümmern sich nun um Betrieb sowie Wartung. Die neue Akustikdecke ist ballwurfsicher, so kann in der Halle auch Sport getrieben werden. Als kleines „Extra“ wurde noch eine Multifunktionsschaukel angebracht.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017