Wertheim : Mit Kindern durch die Eichelgassen-Ausstellung – Grafschaftsmuseum bietet spezielle Führungen

Eichelgassenkreuz bei Hochwasser, 1925, Foto: Grafschaftsmuseum, Repro: Kurt Bauer

Für Kinder bietet das Grafschaftsmuseum spezielle Führungen durch die Eichelgassen-Ausstellung an. Foto: Kurt Bauer

Auch für Kinder bietet die Ausstellung „Die Eichelgasse“  ein spannendes Begleitprogramm im Grafschaftsmuseum. Gemeinsam mit Stefanie Arz können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren auf Handwerkersuche gehen. Von „Rolfi“, einem ehemaligen Bewohner der Eichelgasse, lernen die Kinder die ehemals wichtigsten Berufe und Geschäfte dieser zentralen Wertheimer Straße kennen.

Die nächsten Termine sind jeweils sonntags um 15 Uhr am 16. Juli, 30. Juli, 6. August, 13. August und 27. August. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung beträgt für Kinder 2,50 Euro, für begleitende Erwachsene 4 Euro. Zur besseren Planung bittet das Grafschaftsmuseum um Voranmeldung unter Telefon 09342/301-511.

„Die Eichelgasse – einstige Lebensader der Stadt Wertheim“, so der Titel der Sonderausstellung, schlägt einen Bogen vom 16. zum 21. Jahrhundert. Sie beschäftigt sich mit Wertheimer Geschäften, Handwerksbetrieben, Gastronomie und Dienstleistern, die früher in der Eichelgasse ansässig waren. Zu sehen ist die Ausstellung bis 4. Februar im Grafschaftsmuseum. Termine für Führungen können auch individuell gebucht werden.

 

Stadtverwaltung Wertheim