Wertheim : Mittelalter-Spektakel auf der Wertheimer Burg

Eine Ritterhorde wird auf der Burg ihr Lager aufschlagen. Foto: Veranstalter

.

Markttreiben mit Rittern, Gauklern und Musikern

Die Besucher des Wertheimer Mittelalterfests dürfen sich unter anderem auf das Artistik-Duo „Thalamus“ freuen. Foto: Veranstalter

Aus ihrem Winterschlaf erwachen zahlreiche Gestalten am Samstag und Sonntag, 30. und 31. März, auf der Wertheimer Burg: Mit einem Mittelalterfest werden Ritter, Musiker, Gaukler und Tänzerinnen das Frühjahr willkommen heißen. Nachdem im vergangenen Herbst die Veranstaltung aufgrund von Stürmen und schweren Regenfällen am Sonntag abgesagt werden musste, bildet das fünfte Burgfest in Wertheim dieses Mal den Saisonauftakt der Veranstalter-Agentur „Sündenfrei“.

Wie es in einer Ankündigung der Agentur weiter heißt, werden die Besucher auf den Wegen durch die Burg zahlreiche Handwerkerstände passieren, bei denen man den Meistern über die Schulter sehen oder gar selbst mit Hand anlegen kann. Händler, Bäcker, Mundschenke und Ritter haben ebenfalls ihre Hütten und Zelte aufgebaut und gestalten so einen Markttag im Mittelalter.

Im Zentrum des Geschehens steht eine hölzerne Bühne. Auf ihr spielen die Barden von „Musica Immortalis“ aus München auf uralten Instrumenten. Daneben hat Janana, Artistin und Tänzerin des Duos „Thalamus“, ihr Gerüst aufgestellt. In luftiger Höhe zeigt sie am Vertikaltuch anmutige Figuren, mal eingerollt in einen Kokon aus Stoff, mal raumgreifend und pendelnd, als wolle sie über die Mauern der Burg davonfliegen. Weich gelandet lädt sie anschließend die jungen Mädchen zum Tanz ein.

Auch ein Gaukler gehört ins Programm des mittelalterlichen Burgfrühlings. Oskar jongliert sich mit seiner unterhaltsamen Art und spektakulären Feuertricks in die Herzen der Zuschauer. Die Veranstalter versprechen ein Programm für die ganze Familie.

Geöffnet ist das unterhaltsame Treiben auf der Burg Wertheim am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr. Hunde an der Leine sind dem Veranstalter zufolge erlaubt. Wer möchte, kann für den Aufstieg zur Burg den kostenpflichtigen Pendelverkehr der Burgbahn nutzen, die vom Mainplatz abfährt.

Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder. Ohnehin frei ist der Eintritt für Kinder im Vorschulalter. Familien und Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder ist der Eintritt frei. Besucher in historischer Kleidung erhalten einen Rabatt in Höhe von zwei Euro.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017