Wertheim : OB Torrez schafft neues Referat zum Schwerpunkt Bildung – Organisatorische Änderungen in der Stadtverwaltung

Im Wertheimer Rathaus gibt es zum 1. September einige organisatorische Veränderungen. Foto: Stadt Wertheim

Zum 1. September nimmt Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez erste Änderungen in der Organisation der Stadtverwaltung vor. Einschneidend ist vor allem die Zusammenführung der Aufgabenbereiche Kindertagesstätten und Schulen in einem neuen Referat „Bildung und Familie“. Dazu hat der Gemeinderat das erforderliche Einvernehmen in nichtöffentlicher Sitzung am Montag erteilt. Am Dienstagvormittag erläuterte OB Herrera Torrez die Änderungen in einer Mitarbeiterversammlung.

Bei seinem Amtsantritt hatte der Oberbürgermeister angekündigt, die Verwaltung zunächst kennen lernen zu wollen, bevor er Zuständigkeiten oder Arbeitsstrukturen verändern werde. Ein erster Umbau greift nun schon zum 1. September. Auslöser ist der Wechsel von Marion Günther, Leiterin des Referats Schulen, ans Landratsamt in Mosbach. OB Herrera Torrez verbindet die Wiederbesetzung der Stelle mit der Zusammenführung des Aufgabenbereichs Bildung in einer Organisationseinheit. Bisher sind die Zuständigkeiten auf zwei unterschiedliche Dezernate verteilt: auf das Referat Familie mit der für Kindertagesstätten zuständigen Abteilung „Kinder, Jugend, Sport, Vereine“ im Dezernat 1 und auf das Referat Schulen im Dezernat 2.

Nun werden diese Zuständigkeiten im neuen Referat „Bildung und Familie“ im Dezernat 1 vereint. So sollen durchgehende Bildungsbiographien, beginnend im vorschulischen Bereich über die Grundschule bis hin zu den weiterführenden Schulen, organisatorisch abgebildet werden. Die Leitung des neuen Referats übernehmen als „Doppelspitze“ Uwe Schlör-Kempf, bisher Leiter der Abteilung „Kinder, Jugend, Sport, Vereine“, und Matthias Fleischer, bisher zuständig für die zentrale Steuerung.

Der Aufgabenbereich „Recht“ mit Justitiar Manfred Steffan wird in die Stabsstelle „Zentrale Steuerung“ integriert. Das entspricht seiner referatsübergreifenden Funktion. Bisher ist er eine Abteilung des Referats „Öffentliche Ordnung“.

Der Aufgabenbereich „Presse und Information“ ist ebenfalls eine Querschnittsaufgabe. Er wird deshalb aus dem bisherigen Referat „Familie, Presse und Information, Kultureinrichtungen“ im Dezernat 1 herausgelöst und unter Leitung von Angela Steffan als neue Stabsstelle „Kommunikation“ auf OB-Ebene angesiedelt. Die Zuständigkeit für die Kultureinrichtungen „wandert“ mit.

Der „Zentralen Steuerung“ will OB Herrera Torrez mit der Ergänzung um den Aufgabenbereich „Politische Planung“ neues Gewicht geben. Die Leitung der Stabsstelle wird ausgeschrieben.

Die mit Bürgermeister Stein abgestimmten Veränderungen der Aufgabenbereiche Schulen und Recht bedurften der Zustimmung des Gemeinderats, da damit eine Neuabgrenzung des Geschäftskreises des Ersten Beigeordneten verbunden ist. Die weiteren Organisationsänderungen liegen in alleiniger Zuständigkeit des Oberbürgermeisters.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017