Wertheim : Ohne Fahrerlaubnis in Unfall verwickelt

 

Ein Schrankenautomat zur Abgabe der Ausfahrkarte wurde einer 83-Jährigen und in der Folge auch einem 45-Jährigen am Donnerstagnachmittag in Wertheim zum Verhängnis. Die Frau wollte einen Parkplatz an der Rot-Kreuz-Straße verlassen. Als sie mit ihrem Pkw an der Schranke stand, gelang es ihr nicht, die Ausfahrkarte in den Automat einzuschieben. Um die Karte besser eingeben zu können, öffnete sie ihe Fahrzeugtür und trat mit einem Fuß auf die Fahrbahn. Dabei setzte sich ihr Pkw in Bewegung, streifte die Schranke und rollte gegen einen von links kommenden Pkw eines 45-Jährigen. Die im Auto sitzende Frau versuchte offenbar noch zu bremsen, trat stattdessen aber auf das Gaspedal und fuhr in den gegenüberliegenden Straßengraben. Hierbei berührte ihr Fahrzeug ein Treppengeländer. Die 83-Jährige verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Der 45-Jährige hatte neben dem Schaden schnell noch ein weiteres Problem. Denn durch den Unfall wurden die Beamten darauf aufmerksam, dass dem Mann seine Fahrerlaubnis entzogen worden war und er sich offenbar dennoch hinter das Steuer gesetzt hatte. Beide Personen müssen nun aus unterschiedlichen Gründen mit Anzeigen rechnen.

 

PP Heilbronn

Bildergalerie / Videos : Schlosserlebnistag Wertheim „Bock auf Burg“ ,19.06.2016