Wertheim : Open-Air-Kino auf der Wertheimer Burg – Höhepunkte des Filmjahres vom 15. bis 27. August

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts – Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- Euro

Santos Werkzeugmaschinen UG CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- €uro CNC Drehmaschine Fabrikat: Monforts Typ: RNC 3 Baujahr: 1996 Steuerung: Fanuc GE 15-T • Späneförderer • c-Achse • Angetriebene Werkzeug • […mehr]

Dienstleistungen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen als  .pdf Datei anschauen / speichern : WerbePartner Nachrichten Test Preis Aktion Wertheimer Portal […mehr]

Sommerkino in grandioser Kulisse gibt es beim Burgfilmfest vom 15. bis 27. August. Foto: Stadt Wertheim

In kurzer Zeit ist das Burgfilmfest ein liebgewordener Fixstern und Veranstaltungshöhepunkt in den Sommerferien geworden. Dieses Jahr findet das Open-Air-Kino auf der Wertheimer Burg bereits zum fünften Mal statt. Vom 15. bis 27. August lassen sich auf der Wertheimer Burg vor grandioser Kulisse nach Einbruch der Dunkelheit weitere bekannte Filme und ungesehene Perlen entdecken. Kinofreunde können verpasste Höhepunkte des Filmjahres nachholen und Liebgewonnenes erneut genießen. Filmbeginn ist jeweils um 21 Uhr.

Plakat Open-Air-Kino Wertheim 2019

„Dieses kleine Jubiläum verknüpfen und feiern wir mit einem großen Jubiläum“, kündigte Innenstadt- und Burgmanager Christian Schlager bei einem Pressegespräch an. Denn im Programm, das er bei der Gelegenheit vorstellte, findet sich auch der Kultfilm „Pulp Fiction“, der vor 25 Jahren auf die Leinwand kam. Seit dem ersten Burgfilmfest bemühte sich Schlager darum, dieses Meisterwerk von Quentin Tarantino zeigen zu können. Jetzt hatte er Erfolg und am 22. August ist es soweit.

Zweifellos ist das Jubiläumsjahr auch der Jahrgang der Musikfilme. „Bohemian Rhapsody“ über die Band Queen und den Jahrhundertsänger Freddy Mercury bildet am 15. August auch den Auftakt. Für diesen Film sind 75 Prozent der Karten bereits verkauft – es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Abendkasse geben. Eine schöne Alternative: In der gleichen Kategorie spielt „Rocket Man“ am 23. August über die wilden jungen Jahre von Elton John.

 

Das musikalische Liebesdrama „A Star is born“ am 20. August punktet mit dem Traumpaar Lady Gaga und Bradley Cooper, der auch beeindruckend souverän Regie geführt hat. Zumindest mittelbar könnte man „Fisherman´s Friends – vom Kutter in die Charts“ am 26. August ebenfalls zum Genre der Musikfilme zählen.

Träumen darf man im Kino ja auch, beispielsweise von einer langen Reise. „Reiss aus“ am 21. August ist die Geschichte eines jungen Paars, das sich auf eine zweijährige Afrika-Reise und in das größte Abenteuer seines Lebens begibt. Eine besondere Empfehlung des Burgmanagers gilt „Green Book“ am 25. August. „Der Film ist berührend, warmherzig und überraschend komisch. Auch dank großartiger Schauspieler vollkommen zu Recht mit dem Oscar für den besten Film prämiert.“

Am 27. August endet das Open-Air-Kino wie gewohnt mit einer französischen Komödie: „Monsieur Claude“ kehrt in der Fortsetzung des zwerchfellerschütternden Clashs der Kulturen zurück auf die Leinwand. Das Original war übrigens beim ersten Burgfilmfest vor fünf Jahren zu sehen und begründete die erfolgreiche Tradition der Komödien aus dem Nachbarland, die seither jedes Jahr zum Programm gehören.

Auch im „goldenen Zeitalter der Serien“ und dem sagenhaften Aufstieg von Netflix gilt: Kinoerlebnisse brauchen die große Leinwand und ein möglichst großes Publikum. An der Leinwand soll es nicht scheitern, sie ist im Burgraben komfortable acht Meter breit. Leinwandsprengende Filme sind zuhauf im Programm.

Über eines ist sich der Innenstadt- und Burgmanager im Klaren: Der Erfolg des Filmfestes steht und fällt – neben der Programmauswahl – mit dem Wetter. Seit dem Start im Jahr 2015 haben sich nach seinen Angaben die Zuschauerzahlen fast verdoppelt. 2.800 Besucherinnen und Besucher kamen im vergangenen Jahr zu den Vorstellungen. Sie können sich sicher sein, dass man sich „von ein wenig Regen“ nicht stoppen lässt. Nur bei Sturm oder Gewitter müsste eine Vorführung eventuell abgebrochen werden.

Die Fortsetzung von „Pets“ am 16. August ist der „Familienabend“ beim Burgfilmfest – alle Besucher bezahlen an diesem Abend den reduzierten Eintrittspreis von 6,50 Euro. Die weiteren Filmabende kosten 9 Euro Eintritt, im Vorverkauf 8 Euro. Für Familienpassinhaber gibt es Vergünstigungen an der Abendkasse. Eintrittskarten kann man online auf der Internetseite www.burgfilmfest.de erwerben oder bei der Buchhandlung Buchheim in der Eichelgasse erhalten.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017