Wertheim : Schöner wohnen im Seecontainer



Ein außergewöhnliches Übernachtungskonzept bietet in Wertheim ein neues Boardinghouse-Quartier. Aus umgebauten Hochseefrachtcontainern sind im Stadtteil Reinhardshof 21 Wohnapartments entstanden. Bauherr und Betreiber ist das Unternehmen Wohnen auf Zeit Max Wertheim. Zielgruppe sind vor allem Unternehmen, Berufstätige aber auch Urlauber. Im März werden die ersten Gäste einziehen. „So etwas hat bisher in Wertheim gefehlt“, sagte Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez am Donnerstag bei einer Vor-Ort-Besichtigung.

OB Herrera Torrez begrüßte die Ansiedlung des Boardinghouses als eine sinnvolle Ergänzung des Übernachtungsangebots in der Main-Tauber-Stadt. „Wir sehen hier keine Konkurrenz zum bestehenden Hotelgewerbe“, erläuterte er. Vielmehr werde eine Lücke geschlossen. Besonders viel Sympathie hege er für den ressourcenschonenden, nachhaltigen Aspekt des Projekts. „Das können wir in Wertheim gut gebrauchen“, betonte der Oberbürgermeister. Zudem komme das „Wohnen auf Zeit“-Konzept den Anforderungen einer rasanten Arbeitswelt entgegen, „kurzfristig komfortabel leben zu können“, so Herrera Torrez.

Standort des Boardinghouse-Quartiers ist eine 2.700 qm große Fläche an der Theodor-Heuss-Straße – „dicht am Gewerbe, an Wohnungen und am Grünen“, erklärte Felix von Knobelsdorff-Brenkenhoff, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Wohnen auf Zeit Max Wertheim. Weil von Knobelsdorff und seine beiden Gesellschafter-Kollegen Clemens Müller und Nicolas de Fejer beruflich viel reisen, sei zwischen dunklen Fluren und einengenden Zimmer vieler Hotels in ihnen die Überzeugung gereift: „Man kann bestimmt besser wohnen.“



Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*