Wertheimer Musikschüler wieder sehr erfolgreich – Preise beim Landewettbewerb „Jugend musiziert“

Die drei teilnehmenden Klavierschüler (v.l.: Felix Liebler, Antonia Ebert und Leopold Braun) zusammen mit Lehrerin Fedra Blido. Foto: Jugendmusikschule Wertheim

Wertheimer Musikschüler wieder sehr erfolgreich

Preise beim Landewettbewerb „Jugend musiziert“

 

Mit großem Erfolg war die Städtische Jugendmusikschule beim 54. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ vertreten. In Heidenheim erreichten die drei teilnehmenden Klavierschülerinnen und –schüler jeweils einen zweiten Preis.

Die drei jungen Klavierschüler aus Wertheim hatten gleich am ersten Wettbewerbstag ihren Auftritt und zeigten sich in persönlich hervorragender Form. Die Schützlinge aus der Klavierklasse von Fedra Blido, Leopold Braun, Antonia Ebert und Felix Liebler spielten vor verschiedenen Jurys in den Altersgruppen 3 und 4. Leopold Braun erreichte 21 Punkte und somit einen zweiten Landespreis in der Altersgruppe 3. Antonia mit 20 Punkten und Felix mit 22 Punkten bekamen ebenfalls einen zweiten Preis zugesprochen in der Altersgruppe 4.

Die Schülerin und die Schüler wurden am Wettbewerbsort von ihrer Lehrerin sowie ihren Familienangehörigen betreut.

Nun ist die Musikschule noch gespannt auf den Auftritt von Gesangsschüler Julian Roth aus der Klasse von Edeltraud Rupek am 7. April. Dann wird er sich beim bayrischen Landeswettbewerb in Bad Kissingen der Jury stellen.

Stadtverwaltung Wertheim