Wichtige Helfer warnen vor Hochwasser – Länderübergreifendes Hochwasserportal und App „Meine Pegel“ neu gestaltet – Bayerisches Landesportal

Wichtige Helfer warnen vor Hochwasser – Länderübergreifendes Hochwasserportal und App „Meine Pegel“ neu gestaltet – Bayerisches Landesportal

Die Hochwasserkatastrophe vom Juli 2021 hat gezeigt, wie wichtig gut funktionierende Kommunikation ist. Das Länderübergreifende Hochwasserportal (LHP) und die App “Meine Pegel” leisten hierzu einen wesentlichen Beitrag und sind aktuell weiterentwickelt worden. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte dazu heute in München: “Im Ernstfall zählt jede Minute. Frühzeitige Warnungen und reibungslose Kommunikation sind zentrale Instrumente, um bei Hochwassergefahr Menschenleben zu schützen und Sachschäden zu begrenzen. Das betrifft die länderübergreifende Zusammenarbeit der Behörden genauso wie die konkrete Warnung und Information der Bürger vor Ort. Gemeinsame Warn-Werkzeuge wie die App ‘Meine Pegel 2.0’ sind wichtige und praktische Helfer in der Gefahrenkommunikation.”

 

Zusätzlich zu Pegelmessdaten und Hochwasserberichten wurde das Informationsspektrum des LHP jetzt um eine Hochwasserwarnkarte erweitert, auf der auf einen Blick erkennbar ist, in welchen Regionen und Flussabschnitten eine akute Hochwassergefahr besteht. Ergänzend dazu wurde die App “Meine Pegel” umfassend überarbeitet und mit neuen Funktionen versehen. Noch in diesem Jahr sollen zudem regionale Hochwasserwarnungen des LHP mit den Warn-Apps NINA (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe), KATWARN (Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme) und Warnwetter (Deutscher Wetterdienst) verknüpft werden.

 

Die neue App-Version 2.0 wurde hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit grundlegend verbessert und bietet nun zahlreiche individuelle Konfigurationsmöglichkeiten. Außerdem wurde die regionale Warnkarte neben weiteren Kartenansichten, wie zum Beispiel Karten des Deutschen Wetterdienstes, in die App integriert. Die Karten sind frei zoombar und erlauben die interaktive Auswahl einzelner Pegel oder Warngebiete, um für diese mehr Informationen zu erhalten. Die LHP-App “Meine Pegel 2.0” ist für Android und iOS in den entsprechenden Stores kostenlos verfügbar.

 

Für Hochwasserwarnungen ist das Länderübergreifende Hochwasserportal (LHP) unter www.hochwasserzentralen.de ein wesentlicher Baustein des Hochwasserrisikomanagements. Das bereits seit 15 Jahren im Auftrag der Umweltministerien und zuständigen Senatsverwaltungen bestehende Portal ermöglicht einerseits eine länderübergreifende Übersicht über die aktuelle Hochwassersituation und ist andererseits ein zentrales Zugangsportal für amtliche Hochwasserinformationen der einzelnen Bundesländer. Die Weiterentwicklung des LHP erfolgt gemeinsam durch die Hochwasserzentralen aller Bundesländer in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bundesbehörden.

 

Im Jahr 2014 wurde das Internetportal www.hochwasserzentralen.de um die App “Meine Pegel” ergänzt. Diese App ermöglicht dem Nutzer einen raschen Überblick über die aktuelle Hochwasserlage, aktuelle Hochwasserwarnungen und die jeweils zuständigen Hochwasserzentralen in Deutschland. Sie liefert detaillierte Informationen für über rund 3.000 Pegel wie Messwerte und für viele Pegel auch Vorhersagen. Zusätzlich bietet “Meine Pegel” die Möglichkeit, sich für frei wählbare Pegel und Warngebiete aktiv benachrichtigen zu lassen (Pushnachricht). Bei Überschreitung eines vom Nutzer selbst festgelegten Wasserstandes am Pegel oder beim Vorliegen aktueller Hochwasserinformationen für ein Bundesland oder ein Warngebiet erhält der Nutzer unmittelbar eine Benachrichtigung.

 

Die Daten für das LHP werden von den für Hochwasser zuständigen Dienststellen der Bundesländer, der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes sowie den Hochwasserzentralen in benachbarten Staaten über eine ausfallsichere LHP-Datenbank nahezu in Echtzeit für den Nutzer bereitgestellt.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers

Original Quelle Bayern.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: Rebecca Reusch – Wer hat die 15-Jährige zuletzt gesehen oder kann Hinweise geben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*