„Wir unterstützen junge Menschen in Deggendorf mit über 214.000 Euro dabei, sich beruflich zu orientieren, sich zu qualifizieren und einen Ausbildungsplatz zu erlangen“ – Berufliche Bildung – Bayerisches Landesportal

„Wir unterstützen junge Menschen in Deggendorf mit über 214.000 Euro dabei, sich beruflich zu orientieren, sich zu qualifizieren und einen Ausbildungsplatz zu erlangen“ – Berufliche Bildung – Bayerisches Landesportal

Eingeschränkte Möglichkeiten der Berufsorientierung und fachlicher Qualifizierung in der Corona-Krise haben jungen Erwachsenen und Jugendlichen den Einstieg in den Ausbildungsmarkt erschwert. Das Projekt „Guad beinanD / Gesundheit & Digitalisierung“ der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Landshut gGmbH will mit der Außenstelle Deggendorf hier ansetzen.

Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner: „Wir wollen jungen Erwachsenen das Rüstzeug an die Hand geben, um erfolgreich in eine Ausbildung zu starten. Dabei setzen wir auf intensive Betreuung – sowohl in Einzelcoachings, als auch in Gruppenmodulen. Die jungen Erwachsenen sollen bei der Berufswahl und dem Bewerbungsprozess unterstützt werden, aber auch schon erste Praxiserfahrungen sammeln und sich für die Arbeitswelt qualifizieren. Besonderes Augenmerk legt der Projektträger auf die Themen Digitalisierung und Gesundheitsorientierung. Wir versprechen uns von diesen konkreten Themen, die junge Erwachsene oft interessieren, rege Teilnahme und Motivation. Gemeinsamer Sport, das Kennenlernen möglicher Werkzeuge, die das Interesse an Fitness und Gesundheit weiter steigern können, aber auch das Erlernen des Umgangs mit digitalen Programmen, die essentiell in der Arbeitswelt von heute sind – all das soll Hürden abbauen und junge Erwachsene motivieren, eine Ausbildung zu wählen, zu beginnen und fortzuführen. Ich freue mich, dass wir das Projekt mit über 214.000 Euro aus dem Arbeitsmarktfonds fördern können.“

Der Träger, die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) Landshut gGmbH strebt damit an, etwa 80 junge Erwachsene und Jugendliche in Deggendorf in den nächsten zwei Jahren in den Ausbildungsmarkt zu integrieren.

Aus dem Arbeitsmarktfonds werden innovative und zielgerichtete Maßnahmen zur Qualifizierung und Arbeitsförderung unterstützt, die nicht im Rahmen der bestehenden Arbeitsmarktinstrumente durchgeführt werden können. Die Projekte wurden von den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Arbeitsmarktfonds, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, der Kammern, der Gewerkschaften, der Bundesagentur für Arbeit und der Staatsregierung, ausgewählt.

Weitere Informationen zur Förderung finden Sie unter Bayerischer Arbeitsmarktfonds.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers

Original Quelle Bayern.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: Rebecca Reusch – Wer hat die 15-Jährige zuletzt gesehen oder kann Hinweise geben?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*