Zoll News : Auffällige Hose – Zollbeamte finden 1,7 Kilogramm Marihuana

Foto : Zoll.de

 

Am Wochenende, 16. und 17. März 2019, kontrollierte ein Team der Kontrolleinheit Verkehrswege Traunstein auf der Bundesstraße 12 in der Nähe von Kirchdorf einen aus Österreich kommenden Pkw mit Rosenheimer Zulassung.

Im Zuge der Kontrolle ließen sie den 35-jährigen Fahrer mit ungarischer Staatsangehörigkeit, der im Landkreis Rosenheim lebt, aus dem Auto steigen. Nach Aufforderung der Zollbeamten, seine Hosentaschen zu leeren, fiel einem der Beamten trotz leerer Taschen noch eine deutliche, unübliche Ausbeulung der Hose auf. Daraufhin musste der Mann seine Hosen „runterlassen“, dabei kam ein in Klarsichtfolie verpacktes Paket Marihuana mit den Maßen von circa 10 x 7 x 4 Zentimetern zum Vorschein.

Während der Personenkontrolle durchsuchte ein weiterer Beamter das Fahrzeug und wurde auch dort fündig. In einem Rucksack im Kofferraum tauchte nochmals ein großes, ebenfalls in Folie gewickeltes Paket mit Marihuana auf. Das anschließende Verwiegen der Pakete ergab insgesamt ein Gewicht von 1,7 Kilogramm.

Der 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Zollfahndungsamt München übernahm die weiteren Ermittlungen.

Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003