Zoll News : Bargeldschmuggel der besonderen Art – Bei Kontrolle säckeweise Münzgeld entdeckt

DizzyRoseblade / Pixabay Symbolbild

Zoll entdeckt bei Kontrolle säckeweise Münzgeld

Zöllner des Hauptzollamts Singen haben am 14. Januar 2019 am Grenzübergang Bietingen Bargeld in Höhe von rund 18.000 Euro im Fahrzeug von zwei Reisenden entdeckt – jedoch nicht in Scheinen, sondern in Münzen.

Die beiden Männer gaben bei der Ausreise in die Schweiz auf Befragen an, keinerlei nennenswerte Bargeldbeträge mit sich zu führen. Doch schon die Kontrolle des Kofferraums brachte etwas anderes ans Licht. Unter der Reserveradabdeckung fanden die Zöllner zwei große, durchsichtige Beutel voll mit Zwei- und Zehn-Cent-Münzen. Der Beifahrer erklärte dazu, dass die Münzen im Kofferraum das Fahrzeug im Winter beschweren sollten. Sein Pech dabei war nur, dass das Fahrzeug Vorderradantrieb hatte.

Die anschließende Intensivkontrolle des Fahrzeugs brachte dann noch weitere Beutel mit Münzgeld, auch Schweizer Franken, in Höhe von insgesamt rund 18.000 Euro zum Vorschein.

Gegen den Beifahrer, der sich zu dem Geld bekannte, wurde wegen Nichtanmeldens der mitgeführten Barmittel ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Münzen mit einem Gesamtgewicht von über 40 Kilogramm wurden vorübergehend sichergestellt.

Jede Person, die mit Barmitteln im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr aus einem Nicht-EU-Staat (wie zum Beispiel der Schweiz) nach Deutschland einreist oder aus Deutschland in einen Nicht-EU-Staat ausreist, muss diesen Betrag bei der Ein- oder Ausreise unaufgefordert bei der zuständigen deutschen Zollstelle schriftlich anmelden.

Bei der Einreise mit Barmitteln und gleichgestellten Zahlungsmitteln im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr aus einem Mitgliedstaat der EU nach Deutschland oder der Ausreise aus Deutschland in einen anderen Mitgliedstaat der EU muss jede Person diesen Betrag bei der Ein- oder Ausreise bei Kontrollen durch den Zoll auf Befragen mündlich anzeigen.

Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003