Zoll News :Marihuana im Zug geschmuggelt – Strafverfahren gegen eine 32-Jährige eingeleitet

SeaweedJeezus / Pixabay

 

 

Während einer am 27. Januar 2019 in Höhe Freiburg (Stadtteil St. Georgen) durchgeführten Kontrolle in einem von Flensburg in Richtung Basel fahrenden IC fanden Beamte des Hauptzollamts Lörrach im Gepäck einer 32-jährigen Frau mit Wohnsitz in Weil am Rhein mehr als zwei Kilogramm Marihuana.Zwei mit Folie umwickelte Pakete mit Marihuana

Bei sich trug die Frau zudem zwei Fahrkarten für die Reise mit einem Fernbus am Vortag von Lörrach nach Bremen. Die zweite Fahrkarte habe ihr Freund benutzt, der ebenfalls in Weil am Rhein wohne, sich aber noch in Bremen aufhalte, gab die Frau dazu an.

Noch im Zug wurde gegen sie ein Strafverfahren wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie die Abgabenordnung eingeleitet.

Im Badischen Bahnhof in Basel wurde die Verdächtige aus dem Zug genommen und an die Kollegen des Zollfahndungsamts Stuttgart übergeben. Diese übernahmen auch die weiteren Ermittlungen. Die Schmugglerin befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003