Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Fünf Kilogramm Marihuana geschmuggelt

Zugreisender vorläufig festgenommen

Bei der Kontrolle des Gepäcks eines Reisenden mit Wohnsitz in Spanien am 12. Dezember 2020 in einem ICE in Fahrtrichtung Süd zwischen Offenburg und Freiburg fand ein Kontrollteam des Hauptzollamts Lörrach fünf Kilogramm Marihuana.

Er sei von Madrid über Amsterdam nach Stuttgart geflogen und wolle nun einen Freund in Freiburg besuchen, gab der Mann auf die Frage nach seinem Reiseweg an. Bei der Kontrolle des Inhalts seines Reisekoffers stießen die Zöllner auf ein festes, in schwarze Folie eingewickeltes Packstück, das zusätzlich in Kleidung und eine Stoffdecke eingerollt war. Es handle sich um Lebensmittel, gab der Reisende an. Dem angeschnittenen Päckchen entströmte jedoch ein deutlicher Marihuanageruch. Ein erster Test bekräftigte diesen Eindruck.

Wegen des dringenden Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und die Abgabenordnung wurde der Mann vorläufig festgenommen und am Hauptbahnhof Freiburg dem Bereitschaftsdienst des Zollfahndungsamts Stuttgart zu weiteren Ermittlungen übergeben.

Der Beschuldigte befindet sich nach richterlichem Beschluss auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.



Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003