Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Goldschmuck im Wert von 11.000 Euro


Strafverfahren am Flughafen Düsseldorf eingeleitet


Goldketten und Goldarmreife

Mehrere Goldketten und Goldarmreife im Wert von über 11.600 Euro fanden Zöllner am Düsseldorfer Flughafen bei einer Frau am 20. Mai 2020.

Die Zollbeamten kontrollierten das Gepäck der aus der Türkei einreisenden Kölnerin und fanden in ihrem Koffer eine große Tasche mit mehreren Schmuckschatullen.

Darin befanden sich unter anderem neun Goldarmreife und zwei Halsketten mit einem Gesamtgewicht von circa 230 Gramm, die die Reisende allesamt nicht angemeldet hatte. Auf Nachfragen der Zöllner, wofür der ganze Schmuck gedacht sei, gab die Frau an, dass es sich um Hochzeitsgeschenke für ihren Sohn handeln würde.

Aufgrund der Nichtanmeldung und des hohen Wertes des Schmucks leiteten die Zöllner noch vor Ort ein Strafverfahren wegen Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung gegen die Reisende ein. Den Schmuck stellten sie sicher.



Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003