Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Zehn Liter flüssiges Amphetamin im AdBlue-Kanister


Haftbefehl gegen Pkw-Fahrer erlassen


Kanister mit flüssigem Amphetamin

Am Abend des 1. August 2020 kontrollierte eine gemeinsame Streife von Zoll und Bundespolizei einen Pkw Jaguar mit polnischen Kennzeichen auf der Autobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Kodersdorf. Fahrer und Beifahrerin waren auf dem Weg aus den Niederlanden nach Polen.

Ein hinter dem Fahrersitz abgestellter, mit „AdBlue“ gekennzeichneter Kanister erregte die Aufmerksamkeit der Beamten. An der Verschlusskappe des Behälters führten sie einen Rauschgiftschnelltest durch. Sofort reagierte dieser auf Amphetamin. Im Anschluss wurde die Flüssigkeit selbst getestet und brachte das gleiche Ergebnis.

Beide Personen wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen. Zwischenzeitlich hat das Amtsgericht Görlitz auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Haftbefehl gegen den 32-jährigen Fahrer erlassen. Die Beifahrerin befindet sich wieder auf freiem Fuß.

Die weiteren Ermittlungen durch das Zollfahndungsamt Dresden dauern an.

Die synthetische Droge Amphetamin wird, wie zum Beispiel auch Kokain oder Methamphetamin, zu den Stimulanzien gezählt.

Amphetamin ist eine Mischung aus psychoaktiven Stoffen. Deren Zusammensetzung variiert, und die Substanz ist daher in seiner Wirkung unberechenbar.



Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003