Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll am Frankfurter Flughafen kontrolliert im Reiseverkehr


37.000 Schmuggelzigaretten sichergestellt

Am 1. März 2020 kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen zwei Koffer eines Reisenden, der bei seiner Einreise aus Armenien diese durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren transportieren wollte.

Das Öffnen der beiden Gepäckstücke förderte insgesamt 185 Stangen Zigaretten zutage. „Der Zigarettenschmuggel in solchen Umfängen ist kein Einzelfall. Erst vergangenen Monat berichteten wir über einen ähnlichen Aufgriff im Reiseverkehr am Frankfurter Flughafen“, so Lena Drechsel, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.

Gegen den mutmaßlich gewerblichen Schmuggler wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet und die 37.000 Zigaretten als Beweismittel sichergestellt. Der verhinderte Steuerschaden beträgt 8.823,18 Euro.



Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003