Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll deckt Schwarzarbeit in Potsdam auf


Zehn Strafverfahren nach Baustellenkontrolle

Am 4. Juni 2020 führten Beamte des Hauptzollamts Potsdam eine Kontrolle gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung auf einer Baustelle in der Potsdamer Innenstadt durch.

Hierbei wurden zwölf Unternehmen und 24 Personen verschiedener Nationalitäten überprüft. In zehn Fällen wurden Strafverfahren wegen unterschiedlicher Verstöße eingeleitet. So wurden sechs Personen mit illegalem Aufenthalt festgestellt, die ohne gültige Arbeitserlaubnis auf der Baustelle beschäftigt wurden. Vier Strafverfahren wurden wegen Sozialleistungsmissbrauchs sowie Urkundenfälschung eingeleitet.

„In zwölf weiteren Fällen ergaben sich Beanstandungen, die eine weitere Sachverhaltsaufklärung durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit erfordern“, so Andreas Graf, Sprecher des Hauptzollamts Potsdam.

Die Einheiten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) prüfen weiterhin, unter Berücksichtigung der derzeitigen besonderen Lage vieler Unternehmen, grundsätzlich risikoorientiert. Hinweisen mit konkreten Anhaltspunkten auf Straftaten oder eines monetären Schadens gehen die FKS-Einheiten weiterhin nach. Zudem werden verstärkt Geschäftsunterlagen vom Büro aus geprüft.



Original-Quelle : Zoll.de

Bilder vom Hochwasser Wertheim Altstadt 2003