▷ Bundespolizeidirektion München: Dementer Senior stürzt Bahndamm hinunter / …

06.02.2022 – 11:01

Bundespolizeidirektion München

München (ots)

Zu Verspätungen der S8 kam es am Samstagmorgen (5. Februar), nachdem ein 79-Jähriger in Unterföhring an einem Bahndamm die Böschung hinabstürzte. Der aus einem Seniorenheim abgängige Mann blieb körperlich unverletzt.

Gegen 08:10 Uhr hielt sich der Senior in unmittelbarer Gleisnähe auf einem Bahndamm in Unterföhring auf. Als eine stadtauswärts verkehrende S-Bahn vorbeifuhr, erschreckte er sich und rutschte die Böschung hinunter. Der 60-jährige Triebfahrzeugführer beobachtete das Geschehen, leitete eine Schnellbremsung ein und leistete erste Hilfe. Augenscheinlich hatte der gestürzte Münchner keine Verletzungen erlitten, machte aber einen verwirrten Eindruck. Über die Notfallleitstelle der DB AG wurde die Bundespolizeiinspektion München über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Weiterhin wurde ein Rettungswagen alarmiert. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der Mann bereits vermisst gemeldet wurde und aus einem naheliegenden Seniorenheim abgängig war. Der Münchner wurde zur Untersuchung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Die Strecke war bis 09:15 Uhr zwischen Johanniskirchen und Ismaning gesperrt. Weiterhin erlitt der Triebfahrzeugführer aufgrund des Geschehens einen Schock und musste abgelöst werden, sodass die S-Bahn erst 09:45 Uhr weiterfahren konnte. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es zu keinem Zusammenstoß zwischen dem Senior und der S-Bahn.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal / Bundes-Polizei Dienststellen

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*