98. Arbeits- und Sozialministerkonferenz: Breite Mehrheit für Beendigung der Obdachlosigkeit bis 2030

98. Arbeits- und Sozialministerkonferenz: Breite Mehrheit für Beendigung der Obdachlosigkeit bis 2030

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Auf Initiative Berlins hat sich eine große Mehrheit der Bundesländer im Rahmen der Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) am Donnerstag zum Beschluss der Europäischen Union bekannt, Obdachlosigkeit bis zum Jahr 2030 zu beenden. Das Prinzip Housing First (Zuerst eine Wohnung!) ist dafür ein wichtiges Instrument, das in Berlin und in anderen Städten und Ländern erfolgreich erprobt wird.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach: „Wohnen ist ein elementares Grundrecht, das durch steigende Mieten bedroht ist. Housing First ist der richtige Weg, damit obdachlose Menschen dauerhaft eine Wohnung finden. Ich freue mich, dass wir im Länderkreis die Bereitschaft für eine länderübergreifende Strategie zur Bekämpfung von Obdachlosigkeit erreichen konnten.“

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*