Aschaffenburg: Raub am Volksfestplatz – Täterbeschreibung – Zeugen gesucht

Polizei im Einsatz

 

10.08.2021, PP Unterfranken

 

ASCHAFFENBURG. Ein junger Mann wurde am Samstagabend von einer Gruppe bestehend aus vier Männern und einer Frau angegangen und mehrerer Wertgegenstände beraubt. Er und sein Begleiter wurden hierbei verletzt – die Kriminalpolizei Aschaffenburg hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Ein 21-jähriger Mann war am Samstagabend gegen 22:45 Uhr gemeinsam mit seinem gleichalten Begleiter am Volksfest in Aschaffenburg. Im Bereich der Unterführung zum Volksfestplatz wurden sie von zwei Männern angesprochen, die sie um Wechselgeld baten.
Die unbekannten Täter gingen mit den beiden Geschädigten zu einer Gruppe bestehend aus zwei weiteren Männern und einer Frau, um ihnen das mutmaßliche Wechselgeld zu geben.

Hier schlugen und traten jedoch mehrere der Männer auf die beiden Geschädigten ein und nahmen den Geldbeutel, einen weißen Turnbeutel sowie das Smartphone des 21-jährigen an sich.

 

  • Täter 1: Männlich, ca. 20 Jahre alt, 170 cm groß, dunkle kurze Haare, mit grauer Strickjacke bekleidet
  • Täter 2: Männlich, ca. 20 Jahre alt, 170 cm groß, dunkle kurze Haare, mit dunkler Adidas-Jacke bekleidet
  • Täterin 3: Weiblich, ca. 165 cm groß, schulterlanges Haar

Im Rahmen der Fahndung fanden Beamte diverse erbeutete Dokumente und Gegenstände.
Die beiden Geschädigten wurden bei dem Angriff leicht verletzt und noch vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt, wobei einer der beiden im Anschluss ins Klinikum Aschaffenburg kam.

 

Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben oder denen eine solche Personengruppe aufgefallen ist, werden gebeten sich unter 06021/857-1733 bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg zu melden.

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

 



Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*