Bayerische Polizei – Nach Einbruch in Abtei

16.09.2021, PP Unterfranken

SCHWARZACH A. MAIN, MÜNSTERSCHWARZACH, LKR. KITZINGEN. Nach der Mitteilung über einen Einbruch in die Abtei in der Nacht vom 5. September auf den 6. September hat die Kriminalpolizei Würzburg noch am Tatort ihre Ermittlungen aufgenommen. Diese ergaben nun, dass der angebliche Geschädigte den Sachverhalt nur vorgetäuscht hat.

Wie bereits berichtet, gab der vermeintliche Geschädigte an, dass sich zwei Unbekannte am frühen Montagmorgen (6. September), gegen etwa 03:30 Uhr, über ein Fenster gewaltsam Zutritt zur Küche der Klosterabtei verschafft hätten. Die Täter wären ohne Beute wieder aus dem Gebäudekomplex geflüchtet.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch am Montag vor Ort ihre Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge dessen erfolgte am darauffolgenden Donnerstag auch eine erneute Absuche am Tatort mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei.

In der Folge ergaben sich anhand der Spurenlage erhebliche Zweifel an der Aussage des Mitteilers. Dieser wurde in der Folge erneut zur Sache vernommen und räumte letztendlich ein, den Einbruch nur erfunden zu haben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Vortäuschens einer Straftat.

 

 

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken



https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*