Betrunkener Autofahrer bedroht mit Machete / Verbotenes Kraftfahrzeugrennen / Zeugen nach Wohnungseinbruch gesucht

Widdern: Diesel abgepumpt – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht auf Sonntag mehrere Liter Diesel aus einem Lkw-Tank. Zwischen 0 Uhr und 10 Uhr stand der Sattelzug auf einem Parkplatz der Tank- und Rastanlage Jagsttal Ost der Autobahn 81. Innerhalb dieses Zeitraums begaben sich die Unbekannten zu dem Laster, öffneten den linken Tank und pumpten diesen bis auf wenige Liter Kraftstoff komplett leer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Diebstahls. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 60040 zu melden.

Heilbronn: Zeugen nach Wohnungseinbruch gesucht

Einbrecher drangen am Montagnachmittag in eine Wohnung in Heilbronn ein. Zwischen 16.15 Uhr und 20 Uhr begaben sich die Unbekannten zu der Wohnung in der Roßkampffstraße und öffneten gewaltsam ein gekipptes Fenster. Im Inneren durchwühlten sie das Inventar. Ob etwas entwendet wurde ist bislang noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 74790, zu melden.

Heilbronn: Verbotenes Kraftfahrzeugrennen

Zwei Autofahrer lieferten sich in der Nacht auf Dienstag direkt vor der Polizei ein Kraftfahrzeugrennen in Heilbronn. Gegen 22.45 Uhr stand eine Polizeistreife verkehrsbedingt an der Kreuzung Rathenauplatz / Sontheimer Straße, als ein Auto driftend, mit quietschenden Reifen und überhöhter Geschwindigkeit auf der Rechtsabbiegespur an den Beamten vorbeifuhr. Direkt dahinter folgte ein Pkw mit identischer Fahrweise. Der BMW und der Mercedes lieferten sich offenbar ein Rennen. Der 21-Jährige und der 31-Jährige müssen jeweils mit einer Strafanzeige und Konsequenzen für die Fahrerlaubnis rechnen.

Schwaigern: 60 Altreifen entsorgt – Zeugen gesucht

60 Altreifen entsorgten Unbekannte zwischen Dienstag, 31. August, und Mittwoch, 1. August, auf einem Gartengrundstück im Gewann „Rohnsbach“. Der oder die Unbekannte hat die Reifen vermutlich mit einem LKW zu dem Grundstück transportiert und dann dort abgelegt. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schwaigern, Telefon 07138 810630, in Verbindung zu setzen.

Güglingen: In Pfarramt eingebrochen – Zeugen gesucht

Einbrecher verschafften sich in den vergangenen Tagen unbemerkt Zutritt zu einem Pfarramt in Güglingen. Zwischen Donnerstag und Montag brachen die Unbekannten ein Fenster des Katholischen Pfarrhauses im Brucknerweg auf. Nachdem sie in das Gebäude eingedrungen waren, liefen sie durch die Räumlichkeiten. Entwendet wurde nach derzeitigem Stand nichts. Es entstand jedoch Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich an den Polizeiposten Güglingen, Telefon 07135 6507, zu wenden.

Bad Friedrichshall: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs und Unfall verursacht

15.000 Euro Sachschaden verursachte ein 30-Jähriger am Montagabend einen Unfall in Bad Friedrichshall. Gegen 17.30 Uhr war der Mann mit seinem BMW auf der Johannes-Häussler-Straße in Richtung des Kreisverkehrs unterwegs. An dem ersten Kreisverkehr fuhr der Mann aufgrund von Beeinflussung von Drogen und Medikamenten sowie nicht angepasster Geschwindigkeit über die Insel. Daraufhin kam er mit seinem Wagen rechts von der Fahrbahn ab. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann nicht hätte fahren dürfen, da er keine Fahrerlaubnis besitzt.

Untereisesheim: Betrunkener Autofahrer bedroht Verkehrsteilnehmer mit Machete

Ein betrunkener 51-jähriger Pkw-Fahrer bedrohte in der Nacht auf Dienstag Verkehrsteilnehmer mit einer Machete. Gegen 21.45 Uhr war der Mann mit seinem VW Golf auf der Hauptstraße in Untereisesheim unterwegs. Hierbei fiel er mehreren Verkehrsteilnehmern auf, da der VW starken Funkenschlag verursachte, offensichtlich bestand ein Rad lediglich aus der Felge. Im Bereich der Wolframstraße musste der 51-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Dies nutzte ein Verkehrsteilnehmer um den VW-Fahrer auf den Defekt an seinem Wagen aufmerksam zu machen. Anstatt den Hinweis entgegenzunehmen, stieg der 51-Jährige aus seinem Wagen aus und drohte mit einer Machete. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den Mann fest. Ein Alkoholtest ergab rund 2,2 Promille. Während des gesamten Einsatzes versuchte der 51-Jährige immer wieder sich zu wehren oder die Einsatzkräfte gezielt zu attackieren. Zudem beleidigte und bedrohte er diese. Verletzt wurde niemand. Der Mann wurde anschließend in eine Spezialklinik gebracht.

Talheim: Fahrzeug übersehen

Ein 56-Jähriger verursachte am Montagmorgen einen Unfall in Talheim bei dem eine Person verletzt und circa 7.000 Euro Sachschaden entstand. Der Mann befuhr mit seinem Mercedes Lkw die Straße „Egerten“ in Richtung der Kreuzung zu der Straße „Mäuswedel“. Beim Überqueren übersah er offenbar den von rechts kommenden und bevorrechtigten VW Polo eines 20-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Durch den Unfall wurde der 20-Jährige leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Sowohl der Lkw als auch der Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Sportwagen stillgelegt

Vergangene Woche wurde ein Sportwagen im Stadtbereich Heilbronn stillgelegt. Am Mittwoch letzter Woche war der 34-Jährige mit einem Lamborghini in Heilbronn unterwegs. Hierbei fiel der Mann mit seinem Wagen mehrfach auf, da er im Bereich der Allee und in engen Nebenstraßen und Gassen erheblichen Lärm durch Aufheulen des Motors verursachte. Der Mann wurde mit seinem Sportwagen im Bereich des Bahnhofes kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Wagen technisch manipuliert wurde. Unter anderem war ein nicht genehmigter Heckspoiler und Felgen inklusive Reifen verbaut. Zudem wurde bei der Messung der Lärmemissionen durch ein Sachverständigen festgestellt, dass der Lamborghini deutlich zu laut war. Bei erlaubten 88 Dezibel erreichte das Fahrzeug 115 Dezibel. Dies entspricht beinahe der Lautstärke eines Presslufthammers oder einer Kettensäge. Die Ursache der deutlich erhöhten Lautstärke waren illegale Umbauten der Abgasanlage. Aufgrund der Mängel wurde der Lamborghini stillgelegt.

Beilstein: Zeugen von Verkehrsunfall gesucht

Zur genauen Klärung eines Verkehrsunfalls sucht die Polizei nach Zeugen. Am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, kollidierten ein Kraftradfahrer und ein Pkw auf der Landesstraße 1066 zwischen Neulautern und Spiegelberg in Fahrtrichtung Löwenstein. Durch den Unfall wurde der Motorradfahrer leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Das Kraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*